Was ist da nur los? Noch ein Haarschnitt

Ja, was ist nur los? Erst vor knapp zwei Wochen musste ich euch beichten, dass meine liebe Freundin Sabrina jetzt doch den großen Rückschnitt gewagt hat, bzw. mich hat schneiden lassen. Kurz nachdem ich einen eben solchen großen Schnitt gewagt hatte. Ich ließ knapp 25cm Haarlänge, sie etwa 12. Und heute? Ja da zeige ich euch noch einen großen Schnitt.

Now, what’s up this last time? Only two weeks ago I had to tell you my dear friend Sabrina wished for a big cut of her blonde hair just shortly after I had one myself. I lost about 25cm of hair and she about 12cm. And today? Yes, I’m showing you one more big cut.

Erst im Sommer war Michi bei mir und bat mich ein bisschen zu schneiden. Da sie so knapp an den 100cm war (wie wir das messen haben wir euch Anfang des Jahres gezeigt) wurde es dann doch deutlich weniger als zuerst gewünscht. Den Meter zu knacken hat sie dann doch gereizt. Aber, wie auch bei Sabrina nervten die Haare im Alltag einfach irgendwann. Jeder hat eine andere Wohlfühllänge und lange Haare um jeden Preis – das muss nun auch nicht sein. Und gerade im Winter mit Mantel, Schal und Co. kann das auch zu einer Last werden. Also durfte ich schneiden. Etwa neun cm.

When it was summer Michi came over to see me and to cut her hair. But when we measured and she realised how close she is to 100cm she did not want to cut a lot anymore (how we measure it is something we showed you at the beginning of this year). She thought having one meter of hair would be cool. But just like with Sabrina her hair was starting to annoy her in everyday life. Everyone has another favourite lenght and it’s not always the best to go for lenght above everything else. Now with winter coming it can get really annoying with all those scarfs and so on. This is why I was allowed to cut again about 9cm.

Zuerst machten wir also so einen kleinen Zopf und schnitten ihn ab. Dann folgte natürlich noch der eigentlich Schnitt und die Formgebung der Kante. Das flache U war so gewünscht, auch um Zöpfe einfacher zu machen. Ihr könnt ihr euch selbst ein Bild machen auf dem Vorher/ Nachher Vergleich. Der Schnitt war nicht allein der Länge oder den Spitzen geschuldet, gleichzeitig sieht man bei ihr leider noch deutlich die Folgen das Haarausfalls nach der Schwangerschaft. Wahnsinn, was für Büschel da nachwachsen und die fehlen in den Spitzen natürlich. Aber Stück für Stück wird sie auch den los. Vor dem Schnitt waren es 99cm, danach 90cm. Sie hatte den Meter also noch nicht geknackt, aber was spricht dagegen das im Sommer nochmal zu versuchen, oder?

Rückschnitt von 99cm auf 90cm

We did a tiny ponytail and cut it off. After this I did cut the shape of the hemline in a soft U-shape because she wanted it like this to make it easier with braids. You can check it out on the before and after picture. But we did not only cut because of the lenght starting to annoy her or the tips getting thinner, but over all becasue she still wantd to get rid of her post pregnancy hair loss. Amazing what is groing back, but this has to come down first. Before the cut she had 99cm, niw it’s 90cm. So she did not quite make it to one meter of hair, but maybe she will try it again next summer? Who knows.

Und weil der Herbst gerade so schön bunt ist, konnten wir uns ein paar Fotos nicht verkneifen. Das Wetter war leider wechselhaft und stellenweise etwas feucht, aber wir machten aus der Not eine Tugend und ich finde das Bild mit Schirm einfach toll. Von den restlichen möchte ich euch auch eine kleine Auswahl zeigen, einfach weil so tolle dabei sind und damit ihr euch ein Bild von der neuen Länge machen könnt. Außerdem schön zu sehen wie die frisch geschnittenen Spitzen jetzt undrapiert fallen. Wenn man sich die Kante auf den Bildern so ansieht hat sich das doch gelohnt, oder?

And because autumn is so bright and colourful right now we could not resist taking some pictures afterwards. The weather was not perfect all the time, but we thought we would just include the umbrella and I really like this picture! And I want to show you even more of that day because I like them so much. And because there you can see how her hair falls now and it’s not draped in any way on this pictures. If you look at that hemline we did the right thing cutting it, don’t you think?

Noch was in eigener Sache

Ich versuche, dass privates den Blog nicht beeinflusst. Unabhängig von allem anderen poste ich gerne hier und sehe das als Ausgleich. Aber jetzt gerade weiß ich nicht, wann es den nächsten Beitrag geben wird. Vielleicht kennt ihr meine kleinen Häschen und wer mich kennt weiß ich wie sehr ich an ihnen hänge. Sie sind immerhin auch schon sieben Jahre bei mir. Zur Zeit geht es meiner süßen Maus sehr schlecht und ich weiß nicht wie lange sie noch bei mir bleibt. Diese Zeit versuche ich auszukosten und alles für sie zu geben. Seid also bitte nicht böse, wenn es hier ruhig ist. Mir fehlt nach all den Wochen etwas die Kraft.

Bis bald.

You might also like

Von | 2017-02-02T20:47:06+00:00 1. November 2016|Haarfotos, Haarpflege|14 Kommentare

14 Kommentare

  1. Lisa 2. November 2016 um 0:59 Uhr- Antworten

    Es ist wirklich schwer, dass die Lebensspanne unserer Tiere kürzer ist als unserer eigenen. Vielleicht ist es ein kleiner Trost, dass man immer für sie da war. Ich glaube, sie spüren schon unsere Liebe. Viel Kraft in dieser schweren Zeit – Hugs, L
    PS Was spricht gänzlich gegen privates? Wir wissen immerhin, wie Du Deine wunderschönen Haare wäschst, sogar wie oft, und was Dir Deine Reise bedeutet hat – das ist schon etwas persönlich. Und so wie Du uns allen eine Freude machst, unterstützen wir gedanklich auch Dich, selbst von der Ferne.

    • Vanessa
      Vanessa 4. November 2016 um 19:09 Uhr- Antworten

      Es ist nur schwer, wenn man das Gefühl hat man kann nichts für sie tun.
      Es psircht ncihts gegen provates, ich versuche nur, dass private „aufs und abs“ (bezogen auf sonstigen Verpflichtungen etc.) den Blog nicht beeinflussen und es trotzdem immer wieder was neues gibt. Aber diesen „Druck“ wollte ich mir einmal gezielt nehmen. Ich empfinde es nicht als Druck, da ich es gerne mache, weiß nur nicht wie ich es besser beschreiben kann 😉

  2. Lynn 2. November 2016 um 6:41 Uhr- Antworten

    These are gorgeous photos! And I am so sorry about your bunnies!! I hope they will be well and I understand you wanting to spend time with them. I have two older kitties who have been up and down with their health and I too am spending more time with them. Hugs!!!

    • Vanessa
      Vanessa 4. November 2016 um 19:07 Uhr- Antworten

      Thank you so much! I’m so glad I have some free time right now I can spend with just cuddling them.

  3. Valandriel Vanyar 2. November 2016 um 13:01 Uhr- Antworten

    Alles Gute für deine Häschen!
    Ich hatte selbst schon einige Tiere, darunter auch Kaninchen. Sind einfach toll =)

  4. Làireach 3. November 2016 um 15:32 Uhr- Antworten

    Wie schade, dass es deiner Kleinen nicht gut geht. Tiere sind schon etwas Besonderes, sie geben so viel ohne es zu wissen und dafür muss man sie einfach lieb haben. Ich mag auch nicht mehr ohne sein.
    Ich wünsche dir eine schöne Zeit mit deinen Flauschis,dass du es auskosten kannst und dass es Ihnen gut geht – und natürlich auch dir, hoffentlich drücken dich die Sorgen nicht allzu sehr. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Zuversicht.
    Herzliche Grüße

    • Vanessa
      Vanessa 4. November 2016 um 19:07 Uhr- Antworten

      Ganz großen Dank für deine lieben Worte. Du triffst es auf den Kopf, sie geben so viel und man hat sie ganz einfach dolle lieb.

  5. Ronja 4. November 2016 um 16:50 Uhr- Antworten

    Du hast wunderschöne Haare!
    Ich drück dir und dem kleinen Flauschi die Daumen, dass es ihr bald besser geht.

  6. Erwin 5. November 2016 um 10:38 Uhr- Antworten

    You and your friends have such wonderfull hair , its a honor and pleassure to follow your journey

    I hope your bunnies are healty now , i had 15 bunnies years agoo …unfortanely all gone

    Take care dear Vanessa

  7. MissMut 5. November 2016 um 11:19 Uhr- Antworten

    Privates hat trotzdem immer Vorrang! Und jeder Tierhalter wird verstehen, wenn du jetzt so viel Zeit wie möglich mit deinen Kaninchen verbringen willst. Ich drücke die Daumen, dass sie nicht leiden muss!

  8. Dagz 6. November 2016 um 0:04 Uhr- Antworten

    Liebe Nessa,

    Zuerst einmal moechte ich mich bedanken das du mich/uns ueber diesen blog an deinem (Haar)leben teil haben laesst. Du bist meine inspiration warum ich meine haare wieder lang (laenger als Schulterblatt laenge) wachsen lasse, obwohl sehr langes haar fuer meine arbeit und hobby sehr unpraktisch sind. Endeckt habe ich dich ueber youtube und folge nun mit freude deinem blog.
    Nun aber mal zu deiner entschuldigung ueber das private, gar nicht notwendig! Zum einen ist es dein blog und damit kannst du machen wozu du lust hast und zum anderen waeren wir doch herzlos wenn wir kein verstaendnis haben wuerden das andere sachen vorang haben.
    Als Tier, insbesondere Katzen liebhaber kann ich den kummer und die sorge um ein geliebtes tier sehr nach empfinden. Sie sind liebevolle und treue begleiter unseres lebens und bringen nichts als freude. Ich wuenschte das wir dir und deiner kleinen irgendwie helfen oder beistehen koennten 🙁
    Geniss (sorry kein scharfes s vorhanden in amiland) die Zeit mit deiner kleinen Maus. Ich wuensche euch viele schoene stunden ohne schmerzund leiden miteinander.
    Fuehl dich auch der ferne gedrueckt.
    Dagz

    • Vanessa
      Vanessa 12. November 2016 um 15:27 Uhr- Antworten

      Dankeschön für deine Worte! Ich glaube ich musste mir ein wenig Kummer von der Seele schreiben, da es mich sehr bedrückt hat. Und danke für so viel Verständnis!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*