Was macht man, wenn man schönes Wetter, Zeit und lange Haare zur Verfügung hat? Genau, flechten. Zumindest in meinem Fall. Wobei ich mir bei diesem Zopf nicht ganz sicher bin, ob man das tatsächlich noch als flechten bezeichnen kann.

What to do when you have sunshine, time and some long hair? In my case it comes down to braiding. Eventhough I’m not sure if you can call it braiding what you’re doing with this braid.

Gefunden habe ich es unter dem Begriff Topsy Tail Braid. Eigentlich ist es (in meinen Augen) nur eine leichte Abwandlung des Elastic Braids, den ich euch schon gezeigt hab. Hier sitzen allerdings die Haargummis nicht direkt untereinander, sondern immer rechts und links versetzt. Dadurch wird er oben breiter und nach unten schmäler, weil natürlich die Haare weniger werden. Ja, ich bin schon ziemlich begeistert vom Ergebnis muss ich zugeben. Ein Zopf der geradezu nach Deko schreit, in diesem Fall Blumen. Ich denke Glitzersteine und dergleichen würden sich auch gut machen für einen eher festlichen Anlass. Auf jeden Fall finde ich gerade den Anfang sehr schön, sehr locker am Oberkopf und dadurch auch von vorne zu sehen. Also das ganze wirkt nicht streng zurück genommen. Und auch wenn es aussieht wie eine Frisur mit Locken war die Ausgangslage ganz glattes Haar. Der ganze Look wird durch flippen und geschicktes an den Strähnen ziehen erreicht.

If found this braid with the name Topsy Tail Braid, but in my opinion it is just an elastic braid variation. With this braid you just don’t place all the hairties in a row one under the other, but you alternate one on the left and one on the right. This makes it bigger at the beginning and smaller while the hair is running out. I have to admit I’m totally in love with this style. And this is so perfect to put in some decoration like flowers or some glitter if you want it less romantic. And even from the front you can see the effect of the loose start. It looks softer. By the way we started with absolutely straight hair. The whole looks is created by flipping the hair and pulling at the strands.

Pullthrough Braid with tieback

Außerdem möchte ich euch noch kurz eine zweite Frisur am gleichen Mädchen zeigen, meine heiß geliebten Engländer als Tieback am Anfang und unten dran ein Pullthrough braid. Hier stören mich die Haargummis leider sehr (die ja theoretisch durchsichtig sind…). Zeigen wollte ich es euch trotzdem, auch wenn die Frisur in meinen Augen keine Chance gegen den anderen Zopf hat. Darum gleich nochmal ein Bild davon, oder was sagt ihr dazu?

Additionally I want to show you a second hairstyle I did on the same girl. My beloved english braids as a tieback with a pullthrough braid. I really don’t like how you can see the hair ties here, as they are supposed to be invisible. But I wanted to show it to you anyway, even though it has no chance against this other beautiful braid or what do you think?
Topsy Tail Braid

You might also like

You might also like