fw_tbt2Für den Throwback Thursday haben wir uns ein paar „Regeln“ gesetzt, es sollten Bilder sein die wirklich alt sind, nicht aus dem letzten Sommer, sondern über 5 Jahre, aber auch nicht zu viele davon.

Ich nahm das zum Anlass in all den alten Fotos meiner bei meiner Mama zu stöbern. Denn es gibt eine Menge Kinderfotos von mir und es hat unglaublich Spaß gemacht auch wenn es länger gedauert hat als ich zuerst dachte. Das folgende sind also eine Menge abfotografierter Bilder, entschuldigt also die Qualität. Überaschender weise gibt es unter den Fotos einige gute Haarfotos, sogar Längenfotos. Damit hatte ich nicht gerechnet. Ich fand viele Bilder die ich gerne zeigen wollte, Bilder mit verschiedenen Längen und Frisuren, auf denen man die Veränderung meiner Haarfarbe sieht aber auch was geblieben ist. Zu viele für einen Post. Darum werde ich den Throwback Thursday in den nächsten Monaten nochmal wiederholen, wenn ihr möchtet. Heute konzentriere ich mich auf die Längenfotos.

TBT Zopf

Dieser Zopf musste aber trotzdem mit dabei sein. Das war quasi das erste Fotos was mir in die Hände fiel. Und ich war schockiert, ich hatte keine Ahnung, dass mein Zopf auch damals schon so dick war, wirklich nicht. Das müsste ich ungefähr in der vierten/ fünften Klasse gewesen sein.

Ihr wisst ja mittlerweile, dass meine Haarfarbe je nach Licht anders aussieht, aber trotzdem erkennt man deutlich, dass es meine Haare sind wie ich finde. Auf allen Fotos wurde mir aber ein paar Sachen klar: Ich war früher blonder und meine Spitzen waren schon immer deutlich heller, also wirklich deutlich. Laut meiner Mama bin ich früher im Sommer immer merklich heller geworden – nasse Haare und Sonne scheinen einiges bewirkt zu haben. Mittlerweile achte ich natürlich mehr auf meine Haare, aber leider fehlt mir zusätzlich ein wenig die Zeit um ausgiebig zum baden zu gehen. Meine Prüfungszeit liegt meist genau in der Zeit mit passendem Wetter dazu.

 

We set up some rules for our throwback thursday. The pictures should be older than five years not just from last summer and not to many of them. So I went searching for old pictures with my mum. She has made a thousand pictures from me when I was a girl and I had so much fun going through them. So this pictures are all pictures from analogue photographs. This is the reason for the bad qualitiy.

I was surprised when I actually found some lenght pictures and really good hair pictures. There were a lot pictures I would like to show you, to much for one post. So today there will be mostly lenght pictures today.

But I needed to show you this braid. This was the first picture I found. I was shocked, I had no idea, that my braid has been this thick so long ago. This picture was made when I was in fourth or fifth grade.

You know already that my hair colour depends on the light and appears different with sunlight, artificial light etc. But you can see that I was blonder als a little girl and my tips have always been much lighter than my roots. According to my mum I’ve become blonder over each summer earlier. Nowadays I take more care of my hair and it bleaches less through the sun.

TBT Länge

So und jetzt zu den Längenfotos. Sie sind chronologisch geordnet, aber leider ist eine Lücke zwischen dem zweiten und dritten Foto. Auf dem ersten war ich ungefähr vier oder fünf. Lange Zeit trug ich einen geraden Pony und stark gestufte Haare. Das sieht im Pferdeschwanz sehr süß aus und ich denke bei so einer Länge ist das mit meinen Haaren sogar vorteilhafter. Auf dem zweiten Bild seht ihr nämlich eine gerade Kante ohne besagten Pony oder Stufen. Das dürfte ungefähr zwei oder drei Jahre später sein.

Dann folgt ein Sprung, da dürfte ich ungefähr in der siebten Klasse sein. Das letzte Bild ist vermutlich nur wenig später entstanden sein, ich glaube zwischenzeitlich hatte ich eine rote Intensivtönung verwendet und man sieht vielleicht noch ein paar Reste davon. Und ja, es ist der Abschlussball eines Tanzkurses.

Ich finde man sieht ganz deutlich, dass meine Haare auch zu einem großen Teil Glück bei den Genen geschuldet sind. Denn bis etwa 2005 habe ich mich nicht besonders um sie gekümmert, dann erst habe ich angefangen den Waschrythmus zu verlängern, andere Produkte zu verwenden und solche Dinge, verteilt über einen langen Zeitraum.

TBT kürzeste Länge

So und dieses Bild müsste kurz vor oder nach dem zweiten von oben geschossen worden sein. Das zeige ich euch extra, weil das die kürzeste Länge war, die meine Haare je hatten – natürlich abgesehen vom allerersten wachsen lassen. Ich musste das Gesicht leider zensieren, denn ich mache einen ganz furchtbaren „ich streck dir die Zunge raus“ Gesichtsausdruck 😉

Und ich finde meine Haare gewinnen ganz deutlich durch Länge, zum Glück.

The lenght pictures are sorted chronological, but unfortunately there is a gap between the second and third one. The first one is from 1995 or 1994. I’ve worn a straight fringe for a long time and heavy layers. Looks really cute in a ponytail and I think indeed with this lenght it looks better this way. The next picture is without this fringe and no layers, about two or three years later.

Then there is the gap, the next picture is from 2003. The last picture is probably made only short time later. I’ve tinted my hair red in between and you can see a little bit red still. And yes, it was a dancing class ball.

The picture on the right is probably the shortest ma hair has ever been. I think this is made in the time of the second picture.

The last one is THE one I wanted to show you so bad. I was relly searching for it and of course it was the last one I found. Once I had all my hair braided in little braids. There is no picture from this but one from after the braids. With waves, lots of waves. Looks so crazy!

_Thursday_Wellen

Das letzte hier das was ich unbedingt zeigen wollte, nach dem habe ich von Anfang an gesucht und natürlich erst ganz am Ende gefunden. Wirklich ganz zum Schluss, war irgendwie klar. Einmal hatte ich nämlich alle Haare zu kleinen Zöpfen geflochten. Davon gibt es leider kein Foto, zumindest keins von dem ich weiß, aber wie ihr seht gibt es eins vom aufmachen. Das Gefühl war so abgefahren, die Haare fühlten sich nach so viel mehr an, total aufgeplüscht. Leider sind die Spitzen natürlich ganz gerade, sieht etwas komisch aus. War trotzdem ein cooles Erlebnis. Aber schon bei der Länge haben zwei Leute mehr als einen ganzen Nachmittag geflochten.

 

So, dass waren alle für heute, ein paar persönliche Highlights. Wie sieht es aus, wollt ihr mehr sehen?

Und geht ihr jetzt mit mir zusammen bei den anderen stöbern? Bin schon total gespannt auf wie sich die Haare der anderen Mädels so entwickelt haben. Auf zu Haselnussblond, Growbeyondyourlimits, Nixenhaar,Waldelfentraum und Wuscheline.

Nächsten Monat probieren wir alle zusammen den French Pinless. Für den habe ich vor Ewigkeiten schonmal eine Anleitung gemacht, keine besonders gute Qualität, aber ich denke man erkennt das wesentliche. Habt ihr vielleicht Lust den auch zu probieren? Würde mich freuen, wenn ihr mir bis zum 15.2. eure Bilder zeigen würdet! Entweder auf Instagram, Twitter oder per Mail! (Links in der Leiste findet ihr die Links dazu, verlinkt mich mit @haartraum)

 

So those were some of my personal highlights. What do you say, do you want to see more?

Now, let’s take a look over to the other girls, I’m really curious what their hair looked. Haselnussblond,Growbeyondyourlimits, Nixenhaar, Waldelfentraum and Wuscheline.

You might also like