Türchen 9 Doppelkordel

Auf den ersten Blick sieht der Zopf von heute dem runden Vierer vom 1.12. ziemlich ähnlich, es ist aber ein völlig anderer. Natürlich ist auch der Anfang anders, also kein Haargummi bzw. kein Pferdeschwanz. Aber der Zopf wird auch ganz anders gemacht, er besteht aus zwei Kordelzöpfen, die dann miteinander verkordelt werden. Der Zopf verkürzt extrem und ist außerdem ziemlich dick und kompakt. Gefällt mir sehr gut, was sagt ihr?

Doppelkordel

You might also like

Von | 2015-03-16T19:22:58+00:00 9. Dezember 2013|Adventskalender, Frisuren, Zöpfe|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Vanessa
    Vanessa 16. März 2015 um 19:23 Uhr- Antworten

    Kommentare vor dem Umzug:

    #1
    Devyn
    (Montag, 09 Dezember 2013 12:47)
    Wie schaffst du es den Zopf so hoch anzusetzen? Also dass der nicht im Nacken sitzt. Der runder Vierer ist mein Lieblingsflechtzopf aber den muss ich auch mal probieren. Gibt es dafür irgendwo eine Anleitung?
    #2
    wuscheline
    (Montag, 09 Dezember 2013 18:23)
    Also damit kannst du aber endgültig ein Schiff an Land ziehen! 😀
    Sieht toll aus!
    #3
    Sandra
    (Montag, 09 Dezember 2013 20:17)
    *Wuscheline voll und ganz zustimmt*
    JimdoPro #4
    haartraum
    (Dienstag, 10 Dezember 2013 12:01)
    Hallo Devyn, die Anleitung zum runden Vierer findest du hier: http://www.haartraumfrisuren.de/anleitungen/runder-viererzopf/
    Hier das ist ja ein Zopf aus zwei Kordeln der ähnlich aussieht. Und den habe ich ja ziemlich im Nacken angesetzt. Für den Vierer habe ich den Zopf kopfüber gemacht 😉

    Danke Sandra und Wuscheline!
    #5
    Devyn
    (Dienstag, 10 Dezember 2013 19:44)
    Ich meinte dass ich den Doppelkordel ausprobieren sollte, da mir der runde Vierer an mir immer sehr gefaellt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*