Ich weiß nicht, eigentlich bin ich keine Instanz für Freizeit Tipps. Aber hier hatte ich so viel Spaß, dass ich dachte ich muss das mit euch teilen, solange der Sommer noch im Gange ist. Und wir machen auch noch die Verknüpfung zum Thema Haare, keine Sorge.

Vor kurzem war ich im Kletterwald Bärenfalle.

Todays post is about some holiday activity in Germany. I will translate it briefly, maybe you will be near there somewhere in the future and then you have to try it. Recently I had a lot of fun in the „Kletterwald Bärenfalle“ (an area where you can climb through trees on prepared courses).

Kletterwald Bärenfalle

Der Kletterwald gehört zu einem ganzen Erlebniszentrum mit Möglichkeiten für jedes Alter. Ganz in der Nähe vom Alpsee. Von da kann man entweder hoch wandern oder mit der Sesselbahn nach oben fahren. Ist man, so wie ich, spät dran empfehle ich letzteres um alle Zeit für den Kletterwald zur Verfügung zu haben. Obwohl Feiertag war und wunderschönes Wetter und demnach die Hölle los haben sich die Menschenmengen eigentlich gut  verteilt.

This is part of an area where people of every age can have fun, on top of a mountain next to the alpsee. You can walk up there or take the lift. Eventhough it was good weather and a lot of people were there I didn’t feel like it was crowded.

Beim Aufstieg

Nach einer kurzen Einweisung darf man loslegen und nach Herzenslust die verschiedenen Parcours erkunden. Den Zopf hatte ich allerdings nur für das Foto aufgemacht. Den Rest der Zeit hatte ich ihn zu einem Dutt gesteckt. Die Angst, damit irgendwo hängen zu bleiben war zu groß. Außerdem wäre er ja eh nur im Weg umgegangen. Ich habe leider keine Bilder beim klettern für euch, denn während einer Tour die Kamera dabei zu haben war mir zu riskant (für das Leben der Kamera) und davon abgesehen blieb keine Zeit. Ich war viel zu begeistert und beschäftigt damit, möglichst viel auszuprobieren. Der Klettergurt ist auch sicherlich nicht sehr vorteilhaft, gehört aber dazu und irgendwie fühlt man sich dann mit dem langen Zopf ein wenig wie Lara Croft (Heldin meiner Kindheit) und die Vorstellung motiviert zusätzlich. Mein Tipp: probiert ruhig auch als Anfänger mal einen schwereren Parcour aus, denn es ist spannend an seine Grenzen zu gehen und macht unbedingt den fliegenden Bären! Es ist ein atemberaubendes Gefühl in zwanzig Metern Höhe von Baum zu Baum zu gleiten.

I did wear my braid up into a bun, but of course I had to do a picture with it down for that special Lara Croft feeling. While climbing it was to dangerous to have it open and it would haven only gotten in my way. And I did not take my camera with me while I was up there because I was too afraid to brake it. So no action pictures. My tip: try one of the more difficult ones even as an beginner to get over your borders and do the flying bear! The feeling to glide from tree to tree in 20m height is unbelievable.

Blick auf die Sesselbahn

Den Rückweg dann unbedingt über den Alpseecoaster machen. Die längste Sommerrodelbahn Deutschlands. Und die macht wirklich Spaß, auch wenn ich hier etwas anstehen musste. Tipp: man muss auf dem Weg nach unten nicht bremsen. Ich habs trotzdem mal gemacht. Beim nächsten Ritt würde ich allerdings ohne Verwendung der Bremse runter fahren. Wenn ihr also in der Nähe seid oder noch ein Ausflugsziel sucht – macht das unbedingt! Es hat so viel Spaß gemacht! Habt ihr vielleicht noch Tipps für andere Kletterwälder oder dergleichen für mich?

On the way back you have to try the alpsee coaster. This was also a lot of fun, even though I had to stand in line for some time. And you don’t have to brake on the way down, so it gets really fast which means extra fun. Do you have any recommentadtions for simmilar places for me?

You might also like