Fischgräten für Flechtwerk

fw_fishtail2Hier habe ich einen bunten Strauß an Fischgrätenzöpfen für euch. Nummer eins an mir selbst, eine Variante die ich schon länger versuchen wollte. Das nennt sich Fused Fishtail, da es wie zwei Fischgräten aussieht, aber als ein Zopf geflochten wird. Oftmals werden für sowas zwei Zöpfe mit Bobbypins zusammengesteckt, aber hier flechtet man die zwei Hälften zeitgleich mit vier Strängen. Gefunden bei Silvousplaits, die auch ein kleines Tutorial dazu hat. Für meinen Geschmack ist der Zopf so etwas zu weich und „wabbelig“, aber hübsch anzusehen ist er definitiv.

Nebenbei: vielleicht erahnt ihr auf dem Bild einen Neuankömling, ja genau, ein Pony. Also in meinem Gesicht. Vor etwa vier Jahren ließ ich den letzten herauswachsen, seitdem überlege ich immer wieder einen zu schneiden. Diese Woche hab ich dann die Schere ausgepackt und ein paar Haare gelassen.

Today I have a bunch of different fishtail braids for you. Number one is on my own head, something I wanted to try for a long time. It’s called a fused fishtail because it looks like two fishtails merged together. Sometimes braids like this are two seperate braids pinned together, but here it’s braided as one braid. I’ve seen this with Silvousplaits, she’s got a tutorial for this. In my opinion the braid is a little bit to soft, but it’s beautiful anyway.

Sidenote: maybe you’ve seen another thing that’s new, I mean the fringe. After growing it out for four years I cut it again this week. I’ve thought about it for such a long time and am really happy now.

Aber weiter mit den Fischgräten. Holländische Fischgräten mag ich zur Zeit sehr gerne, man kann sie gut breitziehen. Fischgräten werden sowieso schnell etwas unordentlich, das mache ich mir zu nutze und lasse es durch das pancaken gewollt messy und locker aussehen. Hier seitlich wie mein same side french braid von letzter Woche an einem schönen blonden Schopf.

Let’s go on with the fishtails. I love dutch fishtails at the moment. You can pancake them really well. Fishtail braids tend to be messy anyway and I use pancaking to make it look wide and messy on purpose. This one is on one side only like the french braid I showed last week.
Dutch Fishtail Braid

Dann noch ein wildes geflecht mit einer holländischen lace Fischgräte. Ganz frei nach den typischen Frisuren von Lagertha aus der Serie Vikings. Auf der anderen Seite sind zwei französische lace Braids, die in sogenannte slide up braids über. Der über die Schulter fallende Teil ist ein 3D Zopf. Das Modell kennt ihr, sie steht für mich auch mal als Daenerys zur Verfügung, aber ich finde auch als Vikinger Königin macht sie sich sehr gut.

Last but not least a bunch of mixed braids, inspired by Lagertha’s hairstyles from vikings. It includes a dutch lace fishtail and two french lace braids on the other side. The part over the shoulder is a 3D Braid. You already know the model, sometimes she’s my Daenerys but I think she also makes a good Lagertha.
Vikings hair

Nächsten Monat zeigen wir euch weihnachtliche Haare, ein ziemlich offenes Thema mit Raum für Überraschungen wie ich finde. Und wie immer hoffe ich ihr seht euch jetzt mit mir bei den anderen Mädels um, ich bin gespannt was sie gezaubert haben.

Next month we will show you some christmas hair, an rather open toppic with room for surprises I think. And as usual I hope you will follow me over to the other girls and their fishtail braids.

You might also like

Von | 2015-11-15T10:26:53+00:00 15. November 2015|Flechtwerk, Frisuren, Frisuren an anderen, Zöpfe|3 Kommentare

3 Kommentare

  1. Lenja 15. November 2015 um 11:07 Uhr- Antworten

    Wow der doppelte Fischgrätenzopf sieht wahnsinnig toll aus! Wie für deine tolle Mähne gemacht! Ich hatte auch kurz überlegt mich zu informieren wie sowas geht, aber habs dann gelassen. Vllt merke ich mir diese Frisur als Wunsch für nächsten Mai 😉

  2. Lilienna 16. November 2015 um 9:45 Uhr- Antworten

    Das Flechtmuster des Fused Fishtail gefällt mir richtig gut! Vor allem, da es „richtig“ geflochten ist, denn zwei mit Bobby Pins zusammen gehaltene Zöpfe können zwar vielleicht optisch etwas hermachen, aber zum tragen ist mir das nicht so sympathisch. Vielleicht versuche ich das Flechtmuster aber erstmal an einem tiefen seitlichen Zopf, denn hinter dem Rücken ohne etwas zu sehen ist ja nochmal schwieriger. Da bin ich immer beeindruckt, wie du das so gut hinbekommst (Gut, inzwischen hast du auch definitiv Übung in sowas ^^).
    Das unterste wilde Flechtwerk hat mich auf den ersten Blick verwirrt. Da ist ja ziemlich viel los. Je länger ich es anschaue, desto besser gefällt es mir jedoch. Vor allem, wenn ich dabei an Lagertha denke, ich mag ihren Stil sehr. Dein Model macht sowohl als Drachen- als auch als Winkinger-Königin eine gute Figur ^^

    • Vanessa
      Vanessa 22. November 2015 um 19:30 Uhr- Antworten

      Mir geht es da ähnlich, ich mache ungern Zöpfe die nur schön aussehen und nicht tragbar sind!
      Und bei der Lagertha Frisur kann ich dir nur zustimmen, ziemlich wildes Getümmel, aber so ist es bei ihr meist.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*