fw_ice2

Kurz nach dem letzten Flechtwerk Thema hat es hier geschneit. Und da wir gerade das Eis und Schnee Thema angekündigt hatten, dachte ich es wäre gut gleich loszuziehen und Fotos zu machen. Am liebsten hätte ich die auch sofort hier gezeigt, aber irgendwie hatte ich Angst, es könnte kein Schnee mehr kommen und dann hätte ich nichts für heute… Tja ich sollte recht behalten. Seit dem gab es keine geschlossene Schneedecke mehr hier. Mal sehen, ob das jetzt schon der ganze Winter für dieses Jahr war. Für schöne Fotos reicht ja zum Glück ein Tag mit Schnee, Zeit und einen Fotografen. In diesem Fall war meine Fotografin sehr kreativ und hat mich einfach mal um den Finger, ähm um einen Ast gewickelt. Das fand ich irgendwie ziemlich cool.

Right after the last Flechtwerk toppic it snowed. A lot. And as we announced today’s toppic, ice and snow, I just went out and did some pictures. Lucky girl because since then we had no more snow here. So here are the pictures as one snow day is enough if you have some time and a photografer. And we had time and a lot of fun, especially when my friend had the idea to wrap me around this branch. I kind of liked this.

Wrapped Around

Meinen Violinschlüssel von Senza Limiti habe ich euch schon gezeigt, der Dutt in dem er steckt ist meine Wickelduttvariante, der Nessa Bun. Und Mondstein zu Schnee – das fand ich einfach zu passend. Als dann noch für diesen winzig kurzen Moment die Sonne zwischen den Wolken hindurch kam entstand dieses tolle Foto!

My beautiful piece with moonstone by Senza Limiti already appeared here on my blog and I couldn’t resist to combine it with the snow toppic. The bun is my LWB variation, the Nessa bun. And then it only needed one little sunshine moment for this beautiful picture.
Mondstein im Nessa Bun

Ganz zum Schluss entschloss ich mich, mich auch noch auf die Schaukel zu setzten. Glücklicherweise erst am Ende, denn das bescherte mir einen nassen Po und gefrorene Finger.  Trotzdem war es das wert (und hinterher konnte ich mich ja wieder aufwärmen). Meine Haare streifen dabei fast den Boden, oder besser gesagt die Schneedecke. Überhaupt finde ich, dass der Schnee meine Längen verhältnismäßig rot aussehen lässt. Als ich die Bilder zum ersten Mal gesehen habe, hat mich das total irritiert, aber irgendwie gefällt es mir. Was sagt ihr?

Dieses Mal bin ich besonders gespannt und neugierig darauf bei den anderen vorbei zu schauen, denn unser Flechtwerk Team hat Verstärkung bekommen. Ab sofort unterstützt uns jeden Monat Andrea von EchtAndrea (den Blog kennt ihr vielleicht noch als nrsss) mit ihren seidigen Flutsche Haaren. Also dann, kommt mit mir rüber zu

Nächsten Monat erzählen wir euch dann von unseren Haar Fails, also was auch immer schon mal schief gegangen ist beim pflegen und frisieren. Bis dahin!

As a last picture I got one for you with me on a swing. I got wet pants and cold fingers from this, but it was totally worth it. My hair almost reaches the snow. And have you noticed how reddish my hair looks in the snow compared to my regular haircolour? I somehow like it!

Today I have some more happy news for you. Our Flechtwerk team gates a new member. From now on Andrea from EchtAndrea will join us every month with thoughts and pictures. So say hi to our new girland follow me to her blog and all the other girls! (links above) Next month we will tell you something about our hair fails.
Swinging in the snow

You might also like