Glaubt es oder nicht, ich habe mir erst einmal selbst eine Zopfkrone geflochten. Und das obwohl diese Frisur so oft gewünscht wird, also wenn ich jemandem etwas flechten soll. Erst unsere Bloggerkooperation Flechtwerk brachte mich letztes Jahr dazu, es mal zu probieren. Und wie schon damals festgestellt, ich habe keine Ahnung was mich solange davon abgehalten hat. Wahrscheinlich gab es einfach immer etwas, das ich dringender probieren wollte. Denn an der Schwierigkeit liegt es nicht. Klar, das ganze ist kein Anfänger Projekt, aber mit der richtigen Herangehensweise auch nicht unmöglich. Das will ich euch heute zeigen – selbstredend in Form eines Tutorials. Ich hoffe ihr könnt euch dabei das ein oder andere abschauen.

Im Hintergrund seht ihr dabei übrigens meine Mädchen Ecke im Schlafzimmer, zusammen mit meinem Haarschmuck. Die habe ich auch schon mal explizit vorgestellt, inklusive allem Inhalt.  Nur falls euch der interessiert – hier geht’s lang. Außerdem gibt es hier die Clips die ich im Video verwende und hier die Schmuckhaarnadeln. Zu den Blüten kann ich euch leider keinen Link geben, da sie von Rossmann sind.

Believe it or not, I’ve only tried to do a crown braid on my own once. How can this be as it it one of the most wished hairstyles everytime I’m doing someone elses hair? I took our blogging cooperation Flechtwerk to make me try it. I don’t know why it took so long. Definitely not because it is so difficult. Of course this is not a beginners project, but not undoable if you’re doing it the right way. This is what I want to show you with this tutorial. I hope it helps you!

In the background you can see my little girls corner in my bedroom with all my hair jewelry. I’ve introduced it in an own video, including all my hair toys. Additionally you can finde the clips I’m using here and the hair pins here. Unfortunately there is no link for the flowers as I bought them in a local shop.

You might also like