fw_pretty2Als ich anfing darüber nachzudenken, was ich euch heute zeigen könnte, kam ich richtig ins grübeln. Wie könnte man wohl besonders hübsch, kunstvoll… eine simple Frisur aufhübschen. Aber dann wurde mir klar, dass das nicht dem entspricht, was ich euch zeigen möchte. Ich möchte euch etwas zeigen, was ich auch wirklich so mache. Also wie hübsche ich tatsächlich meine Frisuren im Alltag auf. Ein Lacebraid an der Stirn entlang geht zum Beispiel immer. Gerade auch bei Dutts sehr schön. Irgendwie hat sich die Frage nach dem was (also was ich euch zeige) dann aber ganz von alleine beantwortet. Erst vor ein paar Beiträgen habe ich euch die Fischgräten mit Kordelakzenten gezeigt. Und ja, genau das mache ich gern und regelmäßig um meinen Standard Zopf aufzuhübschen. Für gewöhnlich zwei Kordeln, da sie schneller gehen als aus drei Strängen geflochtene Akzentzöpfe in Kombination mit (meistens) einem Engländer oder dem Hybridzopf.

When I started thinking about what I want to show you today, I was wondering how I could pretty up a hairstyle in the most beautiful and creative way. But then I realized that this wasn’t what  I wanted to show to you. I want to show something I’m really doing. So how do I pretty up my hairstyles in everyday life? Lacebraids always work, especially for buns. But when thinking about one of my recent posts about fishtails with rope accents I found the answer. This is what I’m doing, often. I combine my english briad or my loved hybrid braid with rope accents as they take less time than tiny english accents. And I’m experimenting with pancakeing rope braids the last time.

Engländer mit Kordel Akzenten

Seit einer Weile spiele ich auch gerne mit lockeren, breitgezogenen Kordeln. Und weil eine Reihe ja langweilig ist (und ich das vor allem schon gezeigt habe, das Video stell ich nochmal ans Ende dieses Beitrags) gibt es heute fetten Engländer mit zwei messy Akzent Kordeln. So in etwa. Ich mag den Anfang des Zopfes mit so einem kleinen Tieback, das sieht dann auch von vorne etwas lockerer aus.

And as only one rope braid is to normal (and I already showed it to you and I will add the video at the end of this post), there’s a big english braid with two rows of rope braids for today. I also love how this softens you the look from the front when you start with a small tieback like this.

Engländer mit Kordel Akzenten

Und nun? Kündige ich für gewöhnlich das nächste Thema an. Heute gibt es keine Ankündigung. Denn das war das letzte Flechtwerk. Ihr wisst, dass ich sowieso auch weiterhin mit anderen Blogs kooperieren werde (schon allein aufgrund all der tollen, persönlichen Treffen), aber eben nicht mehr in diesem Rahmen.

Rückblickend war das alles sehr spannend, Flechtwerk hat aus meinem Blog eigentlich erst so richtig einen Blog gemacht. Ich habe angefangen gezielt Beiträge zu machen und zuden Bildern auch Text zu schreiben. Ich habe statt nur Frisuren auch mal Haarpflege und anderen Haarkram zum Thema gehabt. Und schlussendlich habe ich mich mit meinem Reisebericht auch noch auf ganz neues Terrain gewagt. Umso gespannter bin ich auf die Zukunft und wo es mit Haartraum jetzt noch so hingeht!

Aber jetzt erstmal auf zum Rest um zu entdecken, was da so gezaubert wurde!

And now? Usually I announce next month’s topic. Today there will be no announcement because this was the last Flechtwerk. You know I will keep on cooperating with other blogs (at least because of all the lovely meet ups we are doing), but just not any longer under this circumstances.

If I look back this was all really exciting. Flechtwerk made my blog a blog you could say. I started doing posts on planned topics and added text to my pictures. Instead of hairstyles only I started showing my hair care and other hair related stuff. Eventually I even stepped out of this with my travel diary I posted last year. And I’m so excited where haartraum will go in the future.

But now, follow me to the other girls to see what they came up with!

You might also like