Vor ungefähr zwei Wochen habe ich Heike von haselnussblond in Dortmund besucht. Und damit nicht genug, ich habe noch viele andere kennen gelernt, die ebenalls ihre Haare wachsen lassen und im LHN sind.

Da haben sich ein paar Freiwillige gefunden für neue Flechtfrisuren.

Ganz links seht ihr Heike mit einem Rapunzelbraid. Ganz stolz darf ich sagen, dass ich euch noch diese Woche zeigen werde wie genau ich ihn mache.

Ich finde diesen Zopf auch mit weniger Haar als ich habe wunderschön. Aber das habt ihr ja schon bei dem Beispiel in blond gesehen.

Daneben Amish Braids die dann zu einem Bun gewickelt wurden. Das Farbspiel lässt die Frisur gleich nochmal ganz anders wirken!

Die zweite Frisur von rechts ist eine Lacebraid Variante. Leider sieht man auf dem Bild den Verlauf nicht ganz. Es beginnt mit einem Haarband an der Stirn von links nach rechts, dann wieder etwas darunter zurück nach links und die letzte Reihe wird nur noch lose hinzugenommen. Und wie ich erfahren habe hat das ganze auch noch den nächsten Tag überstanden!

Ganz Rechts seht ihr zwei Waterfallbraids übereinander, darunter noch die losen Haare mit einem Franzosen zusammengeflochten. Alle drei Zöpfe enden in einem Zopf.

 

Vielen Dank an die geduldigen Freiwilligen!

Mit einem Klick auf das Bild kommt ihr zur Galerie und den Gesamtansichten der Frisuren!

image

Aber das war noch nicht alles – ich habe auch eine tolle Frisur von Heike geflochten bekommen. Ein Spiralbraid. Sieht wunderschön aus, ich liebe diese Flechtoptik. Leider ist das ganze durch das Gewicht der Haare schon nach ein paar Stunden nach unten gerutscht. Aber für den Moment mal etwas ganz anderes!

 

 

SpiralBraid

You might also like