fw_wlh2Seit der Ankündigung zu diesem Thema überlege ich, was ich dazu schreibe. Immer wieder schwirrt mir folgendes durch den Kopf: Weil ich es kann. Warum hat man lange Haare? Weil es einem gefällt, denn wenn das nicht zutrifft macht man sich kaum die Mühe die Haare solange wachsen zu lassen. Denn lange Haare brauchen vor allem eines: Zeit. Sie wachsen nicht über Nacht. Die Pflege empfinde ich nicht als aufwändiger, dass ich mehr Zeit mit meinen Haaren verbringe als der „durchschnittliche Kurzhaarträger“ schiebe ich höchstens auf meine Freude daran. Aber das wachsen lassen kann man nicht schön reden, das dauert wirklich Jahre. Eines ist also wichtig, Durchhaltevermögen, man muss bei der Stange bleiben, das Ziel nicht aus den Augen verlieren. Und ja, nicht  jeder hat die Gene um so lange Haare wie ich sie zum Beispiel habe zu bekommen. Je nach Veranlagung ist es schwerer, zum Beispiel bei feinerem Haar, oder unmöglich weil die genetische Maximallänge es nicht hergibt. Die ist aber übrigens bei jedem unterschiedlich und man findet sie eigentlich nur durch ausprobieren heraus!

Also, warum sind meine Haare lang? Weil ich es kann, ich verfolge ein Ziel konsequent wenn ich es erreichen möchte und so lasse ich schon lange wachsen. Und ich habe passendes Ausgangsmaterial, zwar splissen meine Haare eher leicht für mein Gefühl, aber davon abgesehen machen sie mir das wachsen lassen eher einfach.

Since we announced this toppic last month I was thinkin about what to write. And there was always one thought coming to my mind: because I can… So why do you have long hair? Because you like it, otherwise you would never take the effort of growing it. Long hair needs above ll one thing: time. They don’t grow over night. I don’t think taking care of them is much more effort, I simply spend a lot of time with my hair because I like to do so. But you cannot sugarcote the time it takes to grow it. It really takes years. So it is important to have some staying power, to keep at your goal, don’t lose track. And yes, you need some good genes if you want to have extra long hair like I do. It can be hard to grow it long for example if you have fine hair or even impossible if your genetic maximum lenght is reached. By the way, this lenght is individual with every person you can only get to know it by trying!

So why is my hair long? Because I can. I’m consequent following my goals if I want to reach something and so I’m growing it a long time. And I have some fitting raw material, even though I think my hair tends to split rather easily it makes growing it easy for me.

Meine aktuelle Länge

Ganz davon abgesehen finde ich lange Haare aber ganz einfach schön. Ich finde meine Haare gewinnen sehr durch Länge. Und für mich haben lange Haare eine ganz eigene Ästhetik. Versteht mich nicht falsch, auch kurze/ kürzere Haare können gut aussehen, ich für mich bevorzuge sie aber lang. Ich finde es toll wie sie sich bewegen, wie sie fallen. Zur Veranschaulichung füge ich diesem Beitrag ein paar schöne Fotos, die Heike an unserem Wochenende bei Senza Limiti gemacht hat an. Auch gibt es immer mal wieder ungestellte Schnappschüsse auf denen ich meine langen Haare wirklich toll finde.

Beside all this I think long hair is simply beautiful. I think my hair gains through lenght. And I thik long hair has a special kind of aesthetics. Don’t missunderstand me, short/ shorter hair can be also so beautiful, but I for myself prefer long hair. I like how it moves, how it falls. To show you what I mean I’ve added some beautiful pictures showing of my lenght.Fishtail Halfup

Aber wer meine Seite kennt, kennt auch DEN Grund für mich. Frisuren, in allen Formen und Variationen. Ich liebe flechten, hochstecken und alle Kombinationen davon, das war auch der Auslöser den Blog zu starten und ist bis heute das Hauptthema. Oben seht ihr schon die erste tolle Frisur die ich an unserem tollen Wochenende geflochten habe. Ein zarter, elfenhafter Fischgräten Half up, der wie ich finde ganz toll rauskommt mit diesem schönen braunen Haar. Nebenbei bemerkt, schwer an sich selbst zu flechten, da man ganz locker hinzunimmt und für gewöhnlich irgendwann den Zopf nach vorne nehmen muss und dann leicht asymmetrisch werden kann.

But if you know my blog already you might already know THE reason for me for long hair. Hairstyles in all types and variations. I love braiding, updos and all combinations of this. This was the reason to start this blog and is still the main toppic. Above you can see the first beautiful hairstyle form our weekend. A fine, elfenlike hairstyle made of a fishtail. I really like how it turned out with the beautiful brown hair. Hard to do on yourself by the way because you add hair really lose and you usually have to take the braid to the front at some point and this is where it starts to get asymetrically.long hair in action

Heute bin ich besonders gespannt was der Rest zu diesem Thema geschrieben hat, denn diesesmal haben wir die Frage auch an all die anderen Haarblogger da draußen gestellt. Unten findet ihr die Links zu allen Blogs die teilgenommen haben, ohne spezifische Reihenfolge. Im nächsten Monat beschäftigen wir uns dann mit dem Thema Haarsünden, bin schon gespannt was für dunkle Geheimnisse da so rauskommen!

Today I’m more excited then usual about what all the other girls wrote, because this time we asekd the questions to all the long haired bloggers out there, you can find all the links below. Next moth we will talk about hair crimes, I’m curious what dark secrets will be relvealed then!

 

 

Throwing hair

You might also like