fw_2014sleep2Oft werde ich gefragt, was ich beim schlafen mit meinen Haaren mache. Ich muss gestehen ich habe darauf keine allzu spezielle Antwort, denn sie bleiben offen. Aber dazu gleich mehr. Ich bin nämlich auch sehr gespannt was die anderen so machen. Heikes Zopfschoner kenne ich zum Beispiel schon, aber wie sieht es beim Rest aus? Schaut auf jeden Fall auch beim Rest vom Flechtwerk-Team vorbei.

One of the most frequently asked questions is what I do with my hair while I’m sleeping. Nothing special indeed, I wear them open. As this is a Flechtwerk toppic I’m also very curious what all the others are doing with their hair. Take a look!

GrowbeyondyourlimitshaselnussblondNixenhaarWaldelfentraumWuscheline

Es gibt einige Möglichkeiten was man nachts mit den Haaren anstellen kann. Und ich bin mir jetzt schon sicher, dass mich die Beiträge der anderen dazu anstiften werden etwas neues zu probieren, denn bisher sieht das Nachtprogramm bei mir eher schlicht aus. Einfach weil es schnell gehen soll und ich keine Lust habe jeden Abend noch was zu flechten oder ähnliches. Aber durch einen Zopfschoner aus Seide zum Beispiel kann man wohl gut Spliss vorbeugen, denn so reiben die Haare nicht über den Kissenbezug. Also kommen wir zu Option eins: einen Zopf machen. Mache ich im Prinzip nicht. Wenn ich tagsüber schon einen Zopf getragen habe lasse ich ihn gern auch über Nacht drin, dann sind die Haare verräumt. ABER: durch den rauswachsenden Pony, der sich noch immer nicht besonders gut einfügt sehe ich dann am nächsten Morgen ziemlich zerrupft aus. Ihr seht weiter unten ein vor dem schlafen/ nach dem schlafen Vergleichsbild. Wenn ich mir das immer so ansehe, habe ich nicht das Gefühl als wäre das besonders haarschonend. Ich müsste eine Art Kopftuch mit verbundenem Zopfschoner tragen um dem vorzubeugen. Habe ich aber noch nicht versucht, also kann ich nicht sagen ob das wirklich hilft, ich kann mir nämlich noch nicht vorstellen, dass das dann wirklich die ganze Nacht und Ort und Stelle bleibt. Und ich muss ehrlich sein ich wollte so etwas nicht mit ins gemeinsame Schlafzimmer bringen.

For me the hairstyle for the night needs to be quick and easy. So my routine is not very special. But there are some possibilities. Version 1: a braid. Usually I don’t do this. If I wore a braid that day, I sometimes go to bed with it. You can see a before/ after sleeping picture below. I used to have a fringe and the remains tend to fall out of the braid over night. Because of this it doesn’t feel very hair friendly.

Zopf vergleich über Nacht

Eine andere Möglichkeit wäre ein Dutt recht weit oben am Kopf, so dass man trotzdem gut liegen kann. Aber ihr kennt ja meine Duttgröße, bisher ist es mir nicht gelungen ihn so zu platzieren, dass ich bequem liegen kann und es vor allem nicht zieht. Durch das Gewicht des Dutts ist das quasi immer unbequem. Fällt somit raus.

 

Für mich bleibt also: offen lassen. Verheddert man sich da nicht in den Haaren? Ganz klar, nein. Früher hatte wer neben mir geschlafen hat manchmal Haare im Gesicht. Aber man gewöhnt sich an die Länge und mittlerweile lege ich sie selbst im Tiefschlaf immer wieder neben mir auf das Kissen, so dass sie vom Bett herunter Richtung Boden hängen. Das geht wirklich ganz automatisch, ohne dass ich darüber nachdenke.

Lenja hatte mal gezeigt, wie sie ihr Haare oberhalb des Kissens vom Bett hängen lässt, dazu ist bei mir leider kein Platz!

Version 2 would be a bun on top of the head so you can sleep with it. But I never managed this so it would be comfortable all night long, you know the size of my bun.

 

So for me it’s simple – let the hair open. I’m so used to it that I autmoatically place my hair beside me, even while Im asleep. There is no space to place it above my pillow as I have once seen on waldenfentraum.

Sleeping beauty

Morgens empfinde ich meine Haare auch nicht als besonders verstrubbelt und sie lassen sich leicht und schnell durchkämmen. Drum bleibt diese Methode für mich weiterhin die praktischte. Das schlafengehen erfordert somit keine besondere Vorbereitung im Bezug auf die Haare, die werden höchstens einmal kurz gebürstet.

Auf dem nächsten Vergleichsbild seht ihr deshalb die Haare einmal kurz vor dem ins Bett gehen, undrapiert und nur kurz mit den Fingern entwirrt und daneben nach dem aufstehen wirklich absolut im „Urzustand“. Man sieht natürlich ein bisschen verwuscheltes, aber nichts weltbewegendes.

Noch ein Grund für mich mit offenen Haaren zu schlafen – das trocknen. Auf dem linken Bild sind die Haare noch leicht feucht. Offen trocknen sie über Nacht wenigstens etwas, während sie im Zopf absolut feucht bleiben.

When I wake up I don’t feel like my hair is disheveled. So this is the most practical wy for me. You can see another before/ after sleeping picture below. On the left you can see my hair befor I went to bed, just detangled with my fingers and on the right absolutely untouched after I got up.

On this evening my hair was still a bit wet, so this is another reason for this method. If I would put wet hair in a braid it would be still wet on the next day. If I leave it open it dries at least a bit.

Haare vor und nach dem schlafen

Was macht ihr so Nachts mit euren Haaren?

Am 15. März geht es dann um „Haare im Alltag“. Lustige Kommentare, oder besondere Probleme auf die man so stößt. Für mich mit doch eher überlangen Haaren gibt es da doch ab und an interessante Situationen. Gibt es etwas was euch besonders interessiert? Sagt mir einfach bescheid!

So, what do you do with your hair at night?

On March 15th it will be all about „hair in everyday life“. As I have longer hair then most people there are some interesting situations. 

You might also like