Einer meiner liebsten Zöpfe für Tage an denen die Haare nicht mehr ganz frisch sind, habe ich euch schon gezeigt unter dem Namen „Braid in Braid„. Dabei flechte ich auf der breiteren Seite meines Scheitels einen holländischen Zopf, ganz bis zum Ende und nehme den dann als einen Flechtstrang für den Zopf aus allen Haaren. Im dazugehörigen Post gibt es auch ein Video dazu. Genauso gut kann man es aber mit einem französischen Zopf kombinieren, das mache ich auch gern, der Übergang ist dann etwas unaufälliger.

Hier nun eine dritte Variante, mit einem Lacebraid. Das wirkt tatsächlich nochmal ganz anders, denn ich nehme ja nur Haare von einer Seite hinzu und so ist am Hinterkopf weniger Flechtstruktur zu sehen und auch von vorne sieht so ein Lace-Braid etwas anders aus. Das finde ich toll, man kann diesen Zopf beliebig oft anders machen und obwohl er relativ einfach zu flechten ist, ist er unglaublich effektvoll. Dafür bekomme ich eigentlich immer einen Kommentar, weil dieses Zopf im Zopf so aufwändig aussieht und eben was besonderes ist. Das heißt Komplimente sind garantiert. Wer jetzt übrigens meint er kann nicht französisch flechten kann auch einfach die Haare mit denen ich den französischen Teil mache abteilen, daraus einen normalen Zopf machen und dann das Zopf im Zopf Muster flechten, dann sind es zwei schlichte Engländer. Der Effekt im Zopf ist dabei quasi der gleiche.
Lace Braid in BraidHabt ihr den Zopf schonmal versucht? Vielleicht in nochmal einer anderen Variante?

 

I have already shown you one of my favourite braids for days when my hair is not absolutely fresh anymore. I called it braid in braid. To do this I braid a dutch braid on the bigger side of my parting and then this braid becomes one of the strands for the big braid. In the linked post is also a video tutorial. You can also combine it with a french braid, this way the braids merge together.

So here is my third variation, I did it with a lacebraid. This makes it look totally different, as I only add in hair from one side, one can see less of the braid from behind, while it looks different from the front. I really like how easy you can change this braid while it is so easy to braid. I always get comments on how complicate this braid looks, so compliments guaranteed. And if you cannot braid a french braid, just part some hair, do a smaller braid and then make one bigger braid with the same scheme.

Have you ever tried this braid? Maybe in another different variation?

 

You might also like