fw_steckbrieffrisur2Das zweite gemeinsame Thema von Flechtwerk dreht sich um die sogenannte Steckbrieffrisur. Es geht also nicht um meine Lieblingsfrisur und auch um keine Frisur die ich unbedingt zu einem besonderen Anlass tragen würde, aber darum wie ich eben meistens von hinten aussehe. Die Frisur, mit der man mich meistens sieht. Jetzt denkt ihr vielleicht ihr kennt sie schon, denn ich habe so eine Frisur hier schonmal vorgestellt und zwar war das mein Alltagsdutt. Aber aus verschiedenen Gründen wurde er abgelöst. Ich trage ihn immernoch gerne, jedoch eben ncht mehr täglich.

Insgesamt variiere ich aktuell mehr als sonst, aber eine Frisur geht immer, wenn es mal schnell gehen muss oder ich keine Lust auf etwas aufwändigeres habe.

Aber eins nach dem anderen.

The second common Flechtwerk toppic is about the so calld signature hairstyle. So it’s not about my favourite hairstyle and also not about a hairstyle I would usually wear to a special occasion, but on how I look from behind most of the time. The hairstyle you will see me with the most.

Maybe you will think you know it already because I once introduced a hairstyle like this – my everyday bun. But for different reasons it has been replaced. I still like to wear it, but not daily anymore.

Alltogether I vary more at the moment, but there is one hairstyle which works always, if it needs to be quick or I don’t have the motivation to do someting more complex.

But one after the other.

TwistedWrap

Hier die Rundumansicht meiner „alten“ Signaturfrisur. Ich finde vor allem von der Seite sieht man ganz gut die Probleme dieses Dutts. Aufgrund von zunehmender Länge und durch meinen Haarumfang vermutlich wird er immer unförmiger. Der Mittelteil quillt raus und er steht vom Kopf ab. Das stört mich etwas, was wirklich schade ist, denn dieser Dutt hält so gut! Selbst wenn ich nach dem tragen den Haarstab entferne bleibt der Dutt noch wo er vorher war.

Meine aktuelle Alternative ist der Wickeldutt. Mit einem kleinen Trick kann er aussehen wie der Lazy Wrap Bun. Allerdings ist die Wickeltechnik etwas einfacher und es können keine Schlaufen über die Finger rutschen. Dieser Dutt hält auch sehr gut, fällt aber ohne Haarstab sofort auseinander. Hier mal die Rundumansicht um zu zeigen, dass dieser Dutt weniger unförmig ist!

 

Here is a view from all sides of my „old“ signature hairstyle. In my opinioin you can see the problems best in the side view. Probably because of increasing hair lenght and my amount of hair it becomes more and more bulky. The middle part is hanging out and it sticks away from my head. This bothers me and this is really sad because this bun is really comfortable. Even if I remove the hairstick it stays where it was.

My alternative at the Moment is the „Wickeldutt“ (probably Wrap Bun). With a small trick it looks like the Lazy Wrap Bun. But the technique of wrapping the hair is much easier and no loops can slip off your fingers. This bun is also really comfortable, but it will fall down immediately if you remove the hairstick. Here are some pictures to show, that this bun is less bulky.

Wickeldutt

Zusätzlich zu den Bildern gibt es natürlich eine Anleitung wie ich das Ding gemacht habe. Viel Spaß damit!

 

Additional to the pictures there is of course a tutorial on how I did this thing.

So have fun!

Ich muss aber zugeben, dass ich nicht jeden Tag einen Dutt trage. Manchmal soll es auch ein Zopf sein. Das wird dann meist ein Englischer Zopf oder ein französisch/holländisch geflochtener Zopf. Das wäre dann wohl die zweite „Steckbrieffrisur“. Zu mehr habe ich an einem normalen Morgen nicht die Zeit/ Lust. Ich meine ich könnte mehr und ich variiere auch etwas, aber für den Alltag darf es ruhig etwas einfaches sein!

 

In einem Monat, zum 15.6. dürft ihr euch dann über den Versuch freuen, Frisuren zu zeigen, die von vorne nicht so streng aussehen. Wenn man die Haare immer zurückgenommen trägt, kommt man da ohne Pony schonmal ins Grübeln, wie man auch von vorne etwas von den Haaren sieht. Ich bin sehr gespannt drauf, was dabei alles rauskommt!

I must admit I don’t wear a bun every day. Sometimes it needs to be a braid. Then it’s mostly an english braid or a french/ dutch braided thing. This seems to be my second „signature hair style“. On a normal morning I don’t have the time and motivation for something more complex. I mean, I’m able to do intricate hairstyles and I vary a bit, but for my everyday life it can be something simple!

 

Be there when we try to find hairstyles with which you don’t look to severe form the front on 06/15. If you always wear your hair up and you don’t have a fringe, you may sometimes think about how to show some hair from the front. I’m so exicited what we will find!

You might also like