Nicky Bun

Ich stelle euch heute eine neue Frisur vor für eine besondere Art von Haarschmuck und außerdem einen Shop bei dem ihr sowas bekommt. Die Frisur ist der „Nicky Bun“, gehalten von zwei Haarstäben und einem Pferdeschwanz als Basis. Zusätzlich hat dieser Bun eine besondere Verzierung, denn ich benutze „verbundene Haarstäbe“.

Euch gefällt das? Dann kann ich euch diesen Shop ans Herz legen:

 

www.teufelslocke.de

 

Ich habe nicht nur die zwei Stäbe mit dem Verbindungsstück, sondern auch einen Anhänger falls ich nur einen einzelnen Stab trägen möchte und außerdem passende Ohrringe dazu. Und alles wurde genau nach meinen Vorstellungen zusammengesetzt. Schaut also mal rein und fragt, wenn ihr einen besonderen Wunsch habt. Ich war begeistert was alles machbar ist und vor allem über die liebevolle Beratung!

 

Es werden weitere Videos mit diesen Stäben folgen und auch weitere zur Serie was man mit Classics bzw zwei Zöpfen machen kann!

You might also like

Von | 2016-07-31T13:33:39+00:00 16. Januar 2013|Anleitungen|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Vanessa
    Vanessa 27. Dezember 2015 um 22:15 Uhr- Antworten

    Tora
    (Montag, 21 Januar 2013 12:38)
    Super schöne Frisur 🙂
    Erinnert mich sehr an meine Zeit in Frankreich, dort tragen das die Frauen und Mädels sehr oft.
    Dein Blog ist super 🙂
    LG
    #2
    Jauhara
    (Montag, 04 Februar 2013 12:40)
    Tolle Haare ! Die Anleitung ist sehr leicht nachzuarbeiten und super verständlich – dankeschön 🙂 Der Duttschmuck hat auch schon zu mir gefunden – ich bin auch sehr begeistert von Teufelslockes Arbeiten. Meine Wünsche und Ideen wurden mit umgesetzt – sehr empfehlenswert !
    #3
    Kristina
    (Montag, 18 Februar 2013 18:22)
    Oh das erinnert mich an die Schulzeit. Nur habe ich immer Stifte dazu benutzt. Aber die Stäbe sind ja viel viel schöner. Tolle Anleitung und toller Blog.
    Liebe Grüße Kristina
    #4
    haartraum
    (Montag, 18 Februar 2013 20:30)
    Tora, das finde ich gut, ich würde hier auch gerne mehr tollen Haarschmuck sehen!

    Jauhara, das freut mich sehr ich war auch so begeistert von der Zusammenarbeit und der Umsetzung meiner Vorstellungen.

    Kristina, angefangen zu üben habe ich auch mit Stiften (und Essstäbchen), aber damit war Schluss als ich Senza Limiti entdeckte!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*