Gibson Braids

Der letzte Video Sonntag ist leider dem großen Treffen zum Opfer gefallen. Von dem ich euch noch längst nicht alle Bilder gezeigt habe, diese Woche werden noch mehr kommen. Und der gestrige…? Naja, der ist dem schönen Wetter zum Opfer gefallen. Darum jetzt noch, besser spät als nie.

Ich zeige euch eine Frisur, die ich irgendwie cool finde, aber bei der ich mir zeitgleich nicht sicher bin, wie sie bei „normalen“ Menschen (also ohne Haartick) ankommt. Ich habe nämlich rumgefragt und geteilte Meinungen, die meinen Zwiespalt sehr gut widerspiegeln, zurück bekommen. Aber irgendwie mag ich die Frisur trotzdem, bin auch so schon vor die Tür gegangen und nicht außergewöhnlich schief angeschaut worden. Darum viel Spaß beim nachbauen!

In der Beschreibung zum Video habe ich einige Links verpackt, unter anderem welche Haarnadeln ich verwende, wo man das Kleid bekommt und noch viele mehr, klickt doch am besten einfach rüber zu Youtube, wenn euch das Zubehör interessiert.

Last video sunday was turned down due to the big meetup we had. I did not even show you all the pictures yet, more will come this week! And I skipped it yesterday because of the glorious weather. So I have a video for you today.

I’m showing you a hairstyle I like somehow, but I’m also not sure if I find it strange on the other hand. I have mixed feelings and I asked some friends who also gave me different answers. But I like it and I did go outside like this so I wanted to show it to you.

If you are interested in the hair pins I’m using, where to get the dress and the other stuff I used please go over to Youtube where I put all the links.

 

Von |Mai 23rd, 2016|Anleitungen|0 Kommentare

A Bunch of Fishtails

Ein Plan neben Spaß und schönen Längenfotos für das Wochenende war es allen die selbe Frisur zu verpassen für ein besonders eindrucksvolles Gruppenbild. Wie ihr vielleicht im Vergleich zum ersten Gruppenfoto seht ist die Gruppe hier noch etwas kleiner. Alle Zöpfe sind von Heike und mir geflochten worden. Das war einfach die perfekte Beschäftigung für einen faulen Nachmittag im Garten um das wundervolle Wetter auszukosten. Alle tragen einen Woven Fishtail Braid mit ganz verschiedenen Akzent Zöpfen. Kleine Engländer, Kordeln, Fischgräten oder auch flache Vierer. Erlaubt ist was gefällt. Übrigens auch wieder sehr passend zum letzten Beitrag zum Thema Pretty Up.

Weitere tolle Bilder der Zöpfe findet ihr heute übrigens auch wieder bei Haselnussblond, EchtAndrea und GrowBeyondYourLimits.

Woven Fishtail Braid with Accents

Heike hat also meinen Zopf geflochten und ich ihren. Wobei ich anmerken muss, dass meine zwei Akzentzöpfe von Andrea und Yasemin geflochten wurden (einmal Engländer und darunter Fischgräten). Für Heike entschied ich mich für lockere, messy gepancakte Kordeln. Alles liebevoll mit Gartenblümchen dekoriert.

One big goal beside fun and beautiful lenght pictures for our weekend was to do one braid on all the girls for an awesome group shot. As you can see not all the girls had arrived when we did this. All braids were done by Heike and me. This was just the perfect thing to do on a lazy afternoon to enjoy the wonderful weather. Everybody is wearing a woven fishtail braid with different accent braids. You can find rope, fishtail or english braids and even flat four strand braids. Permitted was everything we liked. 

You can find even more pictures of the braids on haselnussblond, echtandrea and growbeyondyourlimits.

Heike did my braid and I did hers. But I have to add that my accent braids were done by Andrea and Yasemin – english and fishtail braids. For the braid on Heike I decided to do loose and messy pancaked rope braids.

Woven Fishtail Braid with Accents

Woven Fishtail Braid with Accents

Außerdem habe ich die drei Damen auf dem Foto hier oben verflochten und auch den Zopf auf dem Bild unten rechts habe ich verbrochen. Ich bin großer Fan von herförmig gepancakten Engländern und Kordeln dafür.

Furthermore I did the three braids in the top picture and the one on the bottom right. For the accent braids I loved heart shaped pancaked english braids and rope braids.
Woven Fishtail Braid with Accents

Tja, diese Pose, zumindest so oder so ähnlich dürfte euch in letzter Zeit häufiger aufgefallen sein. Was anfing als Spaß, um einen Zopf mal anders in Szene zu setzen, hat sich fast schon zu meiner Signaturpose entwickelt. Auch wenn jemand diese Pose nachmacht, denken die Leute scheinbar dabei an mich. Das finde ich total spannend. Und mir gefällt diese Pose sehr, denn tatsächlich lässt sie den Zopf meist noch länger wirken und – da muss ich doch mal eben angeben – nicht jeder kann sie machen, da man doch ein gewisses Maß an Länge gibt. Naja auch nicht ganz wahr, hält man den Arm weiter hoch kann man das auch mit einem kurzen Zopf imitieren.

You will probably recognize this pose. It has somehow become my signature pose. It started as a fun way to make somehow different braid pictures and now people think of me when they see someone doing this pose with a braid. That’s so cool. And indeed I like this pose because it makes the braid seem even longer and – to be a little proud – your braid has to have a certain lenght for it. Ok, not totally true. If you hold your hand higher you can do it even with a short braid.

Woven Fishtail Braid with Accents

Woven Fishtail Braid with Accents

Von |Mai 20th, 2016|Frisuren, Frisuren an anderen, Treffen, Zöpfe|1 Kommentar

Pretty Up

fw_pretty2Als ich anfing darüber nachzudenken, was ich euch heute zeigen könnte, kam ich richtig ins grübeln. Wie könnte man wohl besonders hübsch, kunstvoll… eine simple Frisur aufhübschen. Aber dann wurde mir klar, dass das nicht dem entspricht, was ich euch zeigen möchte. Ich möchte euch etwas zeigen, was ich auch wirklich so mache. Also wie hübsche ich tatsächlich meine Frisuren im Alltag auf. Ein Lacebraid an der Stirn entlang geht zum Beispiel immer. Gerade auch bei Dutts sehr schön. Irgendwie hat sich die Frage nach dem was (also was ich euch zeige) dann aber ganz von alleine beantwortet. Erst vor ein paar Beiträgen habe ich euch die Fischgräten mit Kordelakzenten gezeigt. Und ja, genau das mache ich gern und regelmäßig um meinen Standard Zopf aufzuhübschen. Für gewöhnlich zwei Kordeln, da sie schneller gehen als aus drei Strängen geflochtene Akzentzöpfe in Kombination mit (meistens) einem Engländer oder dem Hybridzopf.

When I started thinking about what I want to show you today, I was wondering how I could pretty up a hairstyle in the most beautiful and creative way. But then I realized that this wasn’t what  I wanted to show to you. I want to show something I’m really doing. So how do I pretty up my hairstyles in everyday life? Lacebraids always work, especially for buns. But when thinking about one of my recent posts about fishtails with rope accents I found the answer. This is what I’m doing, often. I combine my english briad or my loved hybrid braid with rope accents as they take less time than tiny english accents. And I’m experimenting with pancakeing rope braids the last time.

Engländer mit Kordel Akzenten

Seit einer Weile spiele ich auch gerne mit lockeren, breitgezogenen Kordeln. Und weil eine Reihe ja langweilig ist (und ich das vor allem schon gezeigt habe, das Video stell ich nochmal ans Ende dieses Beitrags) gibt es heute fetten Engländer mit zwei messy Akzent Kordeln. So in etwa. Ich mag den Anfang des Zopfes mit so einem kleinen Tieback, das sieht dann auch von vorne etwas lockerer aus.

And as only one rope braid is to normal (and I already showed it to you and I will add the video at the end of this post), there’s a big english braid with two rows of rope braids for today. I also love how this softens you the look from the front when you start with a small tieback like this.

Engländer mit Kordel Akzenten

Und nun? Kündige ich für gewöhnlich das nächste Thema an. Heute gibt es keine Ankündigung. Denn das war das letzte Flechtwerk. Ihr wisst, dass ich sowieso auch weiterhin mit anderen Blogs kooperieren werde (schon allein aufgrund all der tollen, persönlichen Treffen), aber eben nicht mehr in diesem Rahmen.

Rückblickend war das alles sehr spannend, Flechtwerk hat aus meinem Blog eigentlich erst so richtig einen Blog gemacht. Ich habe angefangen gezielt Beiträge zu machen und zuden Bildern auch Text zu schreiben. Ich habe statt nur Frisuren auch mal Haarpflege und anderen Haarkram zum Thema gehabt. Und schlussendlich habe ich mich mit meinem Reisebericht auch noch auf ganz neues Terrain gewagt. Umso gespannter bin ich auf die Zukunft und wo es mit Haartraum jetzt noch so hingeht!

Aber jetzt erstmal auf zum Rest um zu entdecken, was da so gezaubert wurde!

And now? Usually I announce next month’s topic. Today there will be no announcement because this was the last Flechtwerk. You know I will keep on cooperating with other blogs (at least because of all the lovely meet ups we are doing), but just not any longer under this circumstances.

If I look back this was all really exciting. Flechtwerk made my blog a blog you could say. I started doing posts on planned topics and added text to my pictures. Instead of hairstyles only I started showing my hair care and other hair related stuff. Eventually I even stepped out of this with my travel diary I posted last year. And I’m so excited where haartraum will go in the future.

But now, follow me to the other girls to see what they came up with!

Von |Mai 15th, 2016|Flechtwerk, Zöpfe|1 Kommentar

House full of Longhairs

Und wiedermal war Instagram der Spoiler. Wer da zufällig vorbei geschaut hat, weiß schon was letztes Wochenende bei mir los war. Alternativ seht ihr meine Instagram Beiträge übrigens auch immer rechts in der Sidebar. Ich hatte mal wieder Besuch von ein paar ganz lieben Menschen. Vielleicht erinnert ihr euch, schon im letzten Jahr hatte ich das Haus voller Langhaars. Die Fraktion aus Österreich fiel dieses Jahr leider aus, aber dafür bekamen wir Unterstützung aus dem Rheinland. Und so waren wir insgesamt vier Bloggerinnen. Wir vier wollen euch heute einen ersten Eindruck vom Wochenende geben. Wer noch außer mir? Ihr seht es auf dem Bild und habt zumindest eine bestimmt schon vorher erraten. Genau, die liebe Heike von Haselnussblond und außerdem mit dabei waren EchtAndrea und Growbeyondyourlimits.

And again Instagram could already have spoilert you. If you looked over there you could already know what happened last weekend. By the way you can also see my Instagram posts on the right side in the side bar. I had some visitors again. Maybe you remember our meet up last year where my house was full of long haired ladies. This year we were without our austrain girls, but we got some support from the west of Germany. Alltogether we were four bloggers. We four want to gve you some first impressions about this today. So check out the other who were, of course, Heike from haselnussblond, echtandrea and growbeyondyourlimits.

echtandrea, haartraum, haselnussblond und growbeyonyourlimits

echtandrea, haartraum, haselnussblond und growbeyonyourlimits

Ihr könnt raten was nun kommt. Natürlich haben wir viel gequatscht, geflochten und gemeinsam gekocht und gutes Essen genossen. Aber wir haben auch bei Senza Limiti geshoppt. Seid also gespannt. Heute einfach nur mal ein paar schöne Längenbilder, der Rest folgt in der nächsten Zeit. Und es waren ein paar wirklich tolle Frisuren dabei. Wie gesagt, alles zu seiner Zeit. Nach unserem kleinen Gruppenfoto oben eins mit meinem persönlichen Einhorn. Und ich muss sagen eins der schönsten, die es von uns zwei gibt wie ich finde. Auch einfach sehr idyllisch auf der Bank da. Ihr werdet sehen, denn sie war Bestandteil vieler Fotos.

You can guess what comes next. Of course we talked a lot braided and cooked together and enjoed delicious meals. But we also shopped some Semza Limiti stuff. So stay curious for what is about to come next. Today I only show you some nice lenght shots. And we really did some beautiful ones. After the group shot above one with my personal unicorn. One of the most beautiful of us two in all times I think. So peaceful. But this little bank was alltogether a good place for pictures. She will be part of a lot more shots.

sitting there

Hair Twins

Mit dabei war auch unser Zwillingspaar, bestehend aus einer Freundin von mir und Andrea. Schon beim letzten Mal waren sie ganz fasziniert von der Ähnlichkeit ihrer Haare (und wir alle anderen auch), so dass sie sich riesig gefreut haben sich wieder zu sehen. Und die ganze Truppe will ich euch natürlich auch nicht vorenthalten. Alle Damen haben Instagram, falls ihr sie ein wenig weiter stalken wollt. Ich habe sie auf meinem Account dort verlinkt. Ganz unten mal wieder ein kleines „behind the scenes“ Bild. Denn nicht immer liegen die Haare von ganz alleine so wie sie sollen. Meist wird fleißig drapiert und gekämmt.

Vielen Dank für euren Besuch meine Lieben!

Part of our group were our hair twins – a friend of mine and Andrea. They were so fascinated how similar their hair was the last time they met (and so were we) and they were looking forward to see each other again. And I don’t want to keep the whole group hidden from you, so of course a group picture from us all. All those girls have an Instagram account, so if you want to stalk them even more, I did tag them all on my account there. And last but not least a little behind the scenes picture. Of course, usually your hair does not lie the way you want it and so you need someone to brush and drape it.

Again, thanks for your visit my dears!

all the girls together

Behind the scenes

Von |Mai 12th, 2016|Haarfotos, Nessa, Treffen|1 Kommentar

Flecht mir was

Sind wir denn bei wünsch dir was? Ja schon, oder? Vielleicht habt ihr es schon im letzten Sommer bemerkt, ich bin gern und viel unterwegs und treffe mich mit vielen anderen Langhaars. Ganz einfach, weil das ein Hobby ist, das verbindet und es immer super viel Spaß macht. Man lernt dabei ganz viele liebe Leute kennen. Und früher oder später heißt es eigentlich immer „…kannst du mir was flechten…?“

Maybe you have noticed that I love to meet other fellow longhairs last year. I’ve been to a lot of meet ups and continue to do so. It’s a hobby that conects and makes fun. You get to know so many nice people. And there’s always this point when someone asks me „can you braid my hair…?“
Woven Fishtail with English braided accents

Ja, natürlich kann ich das. Und was? Interessanter Weise setzen die meisten so viel Vertrauen in mich, dass ich immer einfach machen darf. Manchmal schwierig, weil man ja nicht unbedingt weiß, was der Person gefällt, aber auch spannend, weil man sich eben einfach austoben kann. Ich mag ja zum Beispiel eben gern kleine Akzentzöpfe mit verhältnismäßig schlichten Zöpfen unten dran. Darum also als erstes einen Woven Fishtail Braid mit Engländern als Akzenten. Die bekommen durch gezieltes breiter ziehen eine tolle herzchenform.

Of course I can. And what do you want? Usually people rely on me and tell me to just do anything. Can be difficult as you don’t always know what someone prefers, but also exciting because you can just try what you want. So, I love little accent braids combined with rather simple braids. So here is a woven fishtail braid with english braids as accents.
Five Strand Classics with Crochet Accents

Die zweite Frisur kennt ihr, zumindest so ähnlich, schon aus dem letzten Sommer. Fünfer Classics mit Luftmaschen Akzenten. Diesmal nicht mit verkordelten Fünfern sondern einem im Nacken kombinierten. Da sie im Nacken einen Dread hat ist es immer schwierig fünf gleichmäßige Strähnen hinzubekommen, aber ich finde es sieht trotzdem gut aus.

You’ve probably already seen the second hairstyle. At least something similar. I did this already on me last summer, but with rope braided five strand braids. This time I combined the classics and added the crocheted accents. 

Big Dutch Braid

Dann ein schräger, gedutteter Holländer. Die Herausforderung war hier der Dutt, ich wollte erst etwas blumenförmiges stecken, aber dafür waren die Haare schlichtweg zu kurz. Daher wurde es ein eher kleiner und kompakter Dutt. Der holländische Teil ist dafür umso spektakulärer. Einerseits weil mir der Grad des Pancakens sehr gut gefällt – der Zopf ist breit, aber noch nicht zu locker – aber andererseites vor allem wegen der Türkis-blau-grünen Strähnen, die einen abgefahrenen Akzent bilden.Ja, das gefällt mir wirklich sehr, vor allem mit dem farblich passenden Top.

Zum Abschluss noch die ganze Truppe einmal, wie immer lauter tolle Mähnen und auch ein paar wirklich außergewöhnliche Längen. Findet ihr mich? Anders als sonst meist habe ich hier nämlich recht starke Flechtwellen.

After this a diagonal dutch braid, bunned. The challenge with this hairstyle was the bun. I tried to do something flowery first, but her hair was just to short. So it became a rather small and compact bun, but the highlight was the dutch part anyway. On the one hand becasue of the pancaking – I love that it is big, but looks tight and not too messy. And on the other hand because of the turquoise highligts. I like them, especially with the matching shirt.

At the end a picture of our whole group. As always a lot of beautiful hair and some extra ordinary lenghts. Can you spot me? My hair has braid waves which is rather umcommon with me.

Gruppenbild

Von |Mai 8th, 2016|Frisuren an anderen, Treffen|0 Kommentare