Den ersten übermäßig dicken Holländer bekam ich von Heike schon 2014. Beim letzten Treffen hat sie es nochmal probiert und das Ergebnis seht ihr unten. Durchaus spannend wie viel mehr sie da rausgeholt hat als beim ersten Mal. Und ich bin mir sicher das war noch nicht alles. Der Zopf würde vermutlich noch dicker gehen.

My first pancaked dutch braid was done by Heike already 2014. When we met last time she tried it again. You can see the results below. Interesting how much more she pancaked this time. And I’m sure you could get this braid even thicker.

Pancaked Dutch Braid

Das Kleid habt ihr vielleicht schon mal gesehen bei meinem kläglichen ersten Versuch mir mit solchen Schaumstoffdingern Locken zu machen. Ich liebe es weiterhin sehr und werde es dieses Jahr auch noch entsprechend auf einen Anlass ausführen. Irgendwie, ganz unbeabsichtigt, habe ich überdurchschnittlich viele blaue Kleider. Macht aber ja nichts. Gefällt mir einfach.

Maybe you have seen this dress already when I showed you my first try at making curls with those foam rollers. I still love it and will wear it to a special occasion this year. Indeed, I have a lot of blue dresses, but I simply love them.

Pancaked Dutch Braid

Schauplatz war wie bei vielen anderen Fotos von diesem Wochenende besagte Kastanie mit der süßen Bank darunter. Ich hatte euch gewarnt, dass ihr die noch öfter zu sehen bekommen werdet. Davon abgesehen machen sich Blumenwiesen auch immer gut. Seht ihr übrigens auf dem unteren Bild mein neuestes Luxusproblem? Genau, ich kann mich auf den Zopf setzen im blödesten Fall. Führt ab und an zu ungewöhnlichen Knicken im Zopf.

Location for those pictures was this well known tree with the cute bank below. I told you you will see it again. Beside that, grass and flowers aways make a nice background. Can you see my newest luxury problem? Right, I can now sit on my braid. Leads to mysterious bends in my braids.
Pancaked Dutch Braid

So, nun aber nochmal zurück zur Frisur. Wie das gemacht wird ist denke ich mittlerweile bekannt. Heike hat hier ganz normal Holländisch geflochten und dann alle paar Runden die Windungen breiter gezogen. Beim weiter flechten zieht sich das auch immer wieder ein bisschen zusammen, also muss man immer alle Windungen nach oben bearbeiten. Aber versucht man das erst ganz am Ende wird man, zumindest bei meiner Länge, kläglich scheitern und den Zopf zerfleddern. Und auch bei kürzeren Haaren wird das Ergebnis mit der kontinuierlichen Technik besser. Was ein gepancakter Zopf aber nur schwer verzeiht sind ungleiche Strähnen. Heike hat hier, wie ich das für gewöhnlich auch mache, dünnere Strähnen mit Haar von einer dickeren aufgefüttert. Funktioniert bei normalen Zöpfen ziemlich gut, aber durch das pancaken fällt das deutlich auf und der Zopf verdreht sich ein bisschen. Stört mich aber nicht besonders, da der Zopf von Haus aus nicht ordentlich ist und es auch nicht sein soll. Besonders süß ist dazu auch immer die zur Schlaufe gelegte Zopfquaste.

Also, so ein großer Zopf ist sicher nichts für jeden Tag (auch wegen der Haltbarkeit), aber trotzdem wunderschön!

Now we get back to the hairstyle. How this is done is know I think. Heike did a regular dutch braid and pancaked it again and again. You have to repeat this while braiding down for the best result. If you only try to pancake once you finished braiding you will not be successful with hair long as mine and the result will neer be the same even with shorter hair. But if you try to bring hair from one strand to another because this one is thinner be prepared that you can see this with a pancaked braid. Usually you can do this and nobody will notice, but here the braid gets a little bit messed up through this. I don’t mind it because it’s not supposed to be a super tight braid, but a loose and messy one. The loop end of the braid really matches this. So, a big braid might not be something for everyday (especially when you think of how long it will stay up), but big is definitely beautiful!

Pancaked Dutch Braid

You might also like