How many strands?

Meist bin ja ich die, die irgendwem was aufwändiges flechtet. Aber wie ihr durch all meine Treffen mit Heike sicher schon mitbekommen habt, gibt es Dinge die gehen kaum an sich selbst. Also, wann immer mir jemand anbietet mich zu verflechten, ist mein Wunsch nach etwas, dass ich nicht selbst machen kann sehr groß. In diesem Fall ist es etwas geworden, was man vielleicht schon selbst an sich flechten kann, davon bin ich aber noch meilenweit entfernt. Diese Frisur haben mir drei andere liebe Langhaars auf den Kopf gezaubert und die meistgestellte Frage war „Wie viele sind denn das jetzt?“. Damit ist die Anzahl der Stränge gemeint. Der Fünfer gehört ja zu meinem Standardrepertoire und auch den Siebener habe ich schon geflochten. Dieser hier hat aber neun Stränge. Dazu waren zwei Leute zum Strähnen halten und einer zum Flechten notwendig. Tatsächlich wurde mir aber hinterher gesagt, eine zum Halten hätte gereicht und vielleicht wird beim nächsten Mal auch ein Elfer versucht.

Most of the time I am the one braiding extraordinary braids. But you might have noticed, I also like to get braided, especially braids I cannot do on my own head. So everytime someone offers me to do a braid with my hair, I wish for something like that. In this case it is something you can probably do on yourself. Maybe. I’m far away from that. And indeed, there were three girls braiding this on! Two holding strands and one doing the work. The most asked question was „how many strands are there?“. I can do a five strand braid with no effort and I already did seven strand braids. But this one here is made from nine strands!

Neuner Zopf

Was für ein Teppich, oder? Wahnsinn!

Almost like a carpet! Amazing!Look how long it is!Wie auch immer, ich war erstmal völlig überwältigt von diesem klasse Zopf, so breit (nachgemessen 11,5cm!) und so flach. Ein richtiger Haarteppich! Der musste auf vielen Fotos festgehalten werden, sonst hätte ich es nie übers Herz bekommen den irgendwann wieder aufzumachen. Ich habe dann übrigens auch eine Nacht mit Haube damit geschlafen und ihn noch einen weiteren Tag getragen, hier seht ihr das Ergebnis nach einer Nacht.

I was so overwhelmed by this braid. It is so huge and flat. We needed to take so many pictures of it, otherwise I could never ever undo it again. I even slept on it one night, you can see the result below.

Neuner Zopf an Tag zwei

Und auch am zweiten Tag hat er für viele Kommentare und erstaunte Blicke gesorgt. Das wäre doch mal ein Ziel, oder? Den an sich selbst flechten zu können? Ob ich mir das vornehmen soll weiß ich nicht, das liegt aber auf jeden Fall in weiter Zukunft. Und vielen Dank für die Mädels, alleine wäre ich wohl nicht in den Brunnen gestiegen, war aber auf jeden Fall ein riesen Spaß!

Even on the secod day it was the reason for many comments and stares. Wouldn’t that be a goal? To be able to do this on your own head? I don’t know if I should wish for this, maybe in the far far away future. And thanks, girls. Without you I would have never ever be brave enough to climb into this fountain, but it was so much fun!

Baum im Brunnen

Von | 2015-08-17T23:31:46+00:00 18. August 2015|Frisuren|7 Kommentare

7 Kommentare

  1. Goldblonder 18. August 2015 um 14:00 Uhr- Antworten

    Wow ein Traum dieser Zopf! Da kommt man schon ins überlegen wie viele Stränge das sind. Ein wahrer Haarteppich und 11,5cm das ist ja Wahnsinn,und trotzdem noch so lang, ich weiß ich wiederhole mich aber einfach ein Traum. Kurze Frage habt ihr die am Oberkopf abgeteilten Haare gleich in neun Stränge geteilt oder erst in weniger und dann nach und nach Stränge hinzugenommen? So wie bei deiner Anleitung zum Fünferzopf.?
    Liebe Grüße

    • Vanessa
      Vanessa 20. August 2015 um 22:58 Uhr- Antworten

      Da ich den nicht geflochten habe kann ichs nicht genau sagen, aber wenn ich mir die Bilder die ich so habe genauer ansehe – ja das wurde glaube ich auch so gemacht wie beim Fünfer 🙂

  2. Goldblonder 18. August 2015 um 17:34 Uhr- Antworten

    Mit den 11,5cm meine ich natürlich die Breite des Zopfes 🙂

  3. HairBunLover 18. August 2015 um 20:52 Uhr- Antworten

    This is the most amazing, epic 9-strand braid I’ve ever seen in my life 🙂 So full and long, absolutely blew my mind! Thank you for sharing, simply breathtaking! 🙂

    • Vanessa
      Vanessa 20. August 2015 um 22:54 Uhr- Antworten

      I was also absolutely amazed by this braid <3

  4. Lilienna 19. August 2015 um 9:54 Uhr- Antworten

    Beeindruckendes Flechtwerk! Und bei dir auch sehr gleichmäßig gelungen.
    Die Variante mit den Bunten Bändern (sind das Wollkordeln?) gefällt mir übrigens ebenfalls sehr gut. Ich stelle es mir auch einfacher vor ein paar der Strähnen mit verschiedenfarbigen Bändern zu ersetzen, die kann man auch mal zusammen in eine Hand nehmen da dabei nicht die Gefahr besteht, dass sich die Strähnen vermischen – gerade so im Hinblick auf „selbst flechten“.

    • Vanessa
      Vanessa 20. August 2015 um 22:56 Uhr- Antworten

      Den Zopf will ich in einem extra Post nochmal zeigen, aber ich kann es ja gleich verraten – sie hat im Nacken einige geflochtene Zöpfe mit buntem Kunsthaar getragen, aber theoretisch geht das natürlich auch mit Wolle.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*