Momentaufnahme: Pony

Mittlerweile trage ich seit über drei Monaten wieder Pony und wollte einfach mal einen kurzen Zwischenstand abgeben. Die Entscheidung dazu habe ich nämlich nicht leicht gefällt, lange hin und her überlegt bis ich es dann einfach getan habe. Und bin ich jetzt zufrieden damit? Gleich vorab: das Projekt Pony ist noch nicht abgeschlossen.

Form

Der größte Punkt für Experimente ist die Form. Wie lang, wie schräg, wie ausgefranst? Eigentlich verändere ich hier bei jedem nachschneiden etwas. Und jedes Mal wird das Ergebnis ein bisschen besser. Na gut, manchmal wird es auch nicht ganz perfekt, aber man lernt daraus und nach zwei, drei Wochen ist es sowieso wieder verwachsen.  Ganz kurz habe ich über einen geraden Pony nachgedacht, das dann aber doch verworfen. Unabhängig davon, ob er mir stehen würde, der wäre zu kurz und ließe sich zu schlecht zurück stecken für Sport und dergleichen. Aber trotzdem wird der Pony mal wieder gerader, dann wieder schräger. Und mit aktueller Länge und Form lässt er sich zum Beispiel bei Classics oder Lace-Braids trotzdem super miteinflechten. Bevor ihr fragt – Grundprinzip ist die Schnitttechnik wie bebexo sie zeigt. Auf dieser Basis probiere ich weiter herum. Ich habe allerdings von Anfang an viel weniger Haare genommen.

Perfekt zum seitlichen Zopf

Dicke

Damit zum nächsten Punkt. Wieviel Haare sollen denn nun in den Pony? Bei meinem letzten Pony (den ich vor etwa vier Jahren begann rauswachsen zu lassen) hatte ich immer das Gefühl er ist zu dick (genau deshalb sollte er gehen). Daher habe ich diesmal wirklich tendenziell wenig Haar dafür abgeteilt, vor allem verglichen mit Bebexo. Bis vor kurzem war ich hin und hergerissen, ob ich nicht einen Teil wieder raus wachsen lassen soll, damit er noch dünner wird. Aber irgendwie hatte ich wohl eine gute Menge Haar erwischt, denn in seiner vollen Pracht fällt er viel schöner.

Styling

Da der Pony nicht lange wachsen soll, ist mir der Einsatz von Hitze egal. Das heißt ich habe ihn zu Beginn immer geföhnt. Einfach weil ich dachte ich muss ihn in Form bringen und weil es schneller geht. Ich hab verschiedenes probiert, in verschiedene Richtungen geföhnt, mit Bürste und ohne und auch mit dem Glätteisen experimentiert. Tja und das Ende vom Lied? Unbehandelt ist er am schönsten. Waschen und Lufttrocknen macht die beste Form. Gemerkt habe ich das beim waschen der kompletten Haare. Da sitze ich immer eine Weile mit Handtuch herum. Und weil der Pony wirklich furchtbar aussieht, wenn er nach oben im Handtuch trocknet, habe ich angefangen ihn rauszufrimeln und ihn dann so trocknen lassen. Auffällig war, dass er immer besonders gut fiel nach so einer Wäsche. Tatsächlich hat es aber ein paar Wäschen gedauert, bis ich den Zusammenhang kapiert habe. Seitdem trocknet der Pony immer komplett ohne mein zutun an Luft. Und so fällt er wirklich immer schön. Vielleicht habe ich einfach nur Glück mit Wirbeln und dergleichen, aber manchmal kann gutes so einfach sein.

Seitlicher Pony

Bin ich also zufrieden? Ja, absolut. Die Rückmeldungen sind durchwegs positiv, aber vor allem fühle ich mich damit so unendlich wohl. Selbst wenn ich ihn nur zurück stecke finde ich ihn toll, weil er das Bild von vorne einfach etwas verändert.  Über Social Media bekam ich unter anderem auch die Rückmeldung, ein Pony wäre zu so langen Haaren nicht schön, aber ich persönlich finde ihn besonders zu offenen Haaren super. Würde ich es wieder machen? Ganz klar ja!

 

It’s been three months since I got a fringe and I wanted to give you a short review on how it has been so far. It was no easy decision and I have been thinking over it over and over again until I just did it. Am I happy with it now?

Shape

The biggest point for experiments is the shape of my bangy. How long, how diagonal? Indeed I tend to change this every time. And it gets better bit by bit. I was thinking about trying straight bangs, but no mather if this suits me or not. Straight bangs are way to short to clip them away easily for sports. So I said no to them. At the moment I’m trying different angles. With it’s lenght and shape at the moment it’s perfect because it also fits into lacebraids for example. My basic technique is like the one bebexo shows in her video. From this I’m trying my own thing. But I started with way less hair.

Thickness

This is the next point. How much hair to use for the fringe? I grew out my last one because it always felt to thick, this was the reason it had to leave. This is why I really used only a tiny bit of hair. For a while I have been thinking about growing a small part out again, but it somehow more beautiful with all the hair I parted originally.

Styling

My bangs are not supposed to grow longer so I’m ok with heat styling. So at first I blow dried it and even tried to use my straightening iron. All because I thought I had to bring it into shape. But it turned out that the best way is to let it air dry. Simply wash it and let it dry. It took some time for me to realise that it always was the best after I washed all of my hair and let it air dry. So this is what I do now in the morning.

Am I happy now? Hell yes. All the feedback is so so positive. And I feel so good with it. Even when I clip it back I love it. And I also like it combined with my open hair. Would I do it again? Definitely.

 

You might also like

Von | 2016-02-29T23:00:40+00:00 10. März 2016|Frisuren, Nessa|14 Kommentare

14 Kommentare

  1. Anna 11. März 2016 um 0:03 Uhr- Antworten

    Dein erstes Bild ist so wunder-wunderschön! Ich bestätige gern nochmal, der Pony steht dir auch in echt sehr gut. Und weil er doch sehr weich ist, finde ich das zu den offenen Haaren absolut unproblematisch. Ein gerader Pony könnte da schwieriger werden, aber auch das kann passen. Wäschst du den Pony öfters als den Rest der Haare? Also auch unabhängig vom Scalpwash?

    • Vanessa
      Vanessa 11. März 2016 um 17:15 Uhr- Antworten

      Danke dir 🙂 und ja, den Pony wasche ich öfter, manchmal jeden Tag oder jeden zweiten.

  2. Victoria 11. März 2016 um 12:04 Uhr- Antworten

    Dein Pony gefällt mir erstaunlich gut! Im Grunde bin ich nicht unbedingt ein Pony-Verfechter; vor allem die geraden gefallen mir selten. Fallen dir die Strähnen nicht ständig ins Gesicht? Das hatte mich früher an meinem schrägen Pony genervt.

    Ich kann mir vorstellen, dass es bei so langen Haaren eine große Überwindung ist, einen Großteil der Länge an einer Stelle abzuschneiden. Es ist dir aber wirklich gut gelungen. Hast du uns auch ein Foto im offenen Zustand? Er macht das Gesamtbild etwas „weicher“, ich selbst habe zwar keinen Pony aber ein paar kürzere Strähnen die ich meistens nicht mit einflechte/eindutte, sodass sie das Gesicht umspielen.

    • Vanessa
      Vanessa 11. März 2016 um 17:15 Uhr- Antworten

      So ein Bild mit offenen Haaren muss ich mal machen, habe ich tatsächlich nicht. Und nein, er stört mich kein bisschen. Ich habe gemerkt, dass er nur stört, wenn ich ihn komisch/ schlecht geschnitten habe. Das heißt das sollte einfach nicht mehr passieren. Aber im Zweifelsfall muss ich dann halt mal ein oder zwei Wochen die Zähne zusammenbeißen oder ihn hochstecken 😉

  3. Lenja 11. März 2016 um 17:57 Uhr- Antworten

    Ich finde Ponys unglaublich hübsch (vorallem so ein schräger wie bei dir) und wäre sehr happy, wenn ich mehr Haarmenge hatte, damit ich das auch rausschneiden könnte. Gerade bei so langen Haaren finde ich einen Pony schön – versteh gar nicht wieso das andere nicht finden, aber gut jeder hat nen anderen Geschmack 😉
    Der Rückblick und deine Erfahrung liest sehr sehr gut und interessant!

  4. Katharina 11. März 2016 um 18:46 Uhr- Antworten

    Wie sieht Dein Pony auf der rechten Seite aus? Ist alles an Pony nach links auf eine Seite gekämmt und der Rest so lang, dass er im Zopf verschwindet?

    • Vanessa
      Vanessa 14. März 2016 um 18:00 Uhr- Antworten

      Also auf der rechten Seite ist im Prinzip kein Pony, wenn ich richtig verstehe was du meinst. Also wie du sagst, bis auf ein paar kürzere Haare die ich immer an den Seiten habe (ohne sie zu schneiden) ist da alles so lang, dass es in den Zopf geht.

  5. Iron Kissed 11. März 2016 um 21:03 Uhr- Antworten

    Ich mag deinen Pony Total <3! Ich hadere auch schon lange mit mir. Vielleicht belohne ich mich wenn ich die SSS 1m erreicht habe.

  6. Saskia 16. März 2016 um 5:09 Uhr- Antworten

    Sehr hübsch, ich habe den Pony schon auf den letzten Bildern bewundert.
    Ich trage immer mal wieder Pony. Meistens einen geraden. Momentan gefällt er mir gar nicht und ich stecke ihn immer hoch. Eigentlich habe ich auf der rechten Seite einen Scheitel und dort auch einen richtig doofen Wirbel. Wenn ich meinen Pony länger wachsen lasse und ihn so fallen lasse wie der Wirbel es vorgibt, dann sieht es ganz doof aus. Allerdings mag ich mich ganz ohne Pony auch nicht. Ich habe dann das Gefühl, dass etwas fehlt. Irgendwas muss ich mir da noch mal überlegen.

  7. Orca 20. März 2016 um 17:47 Uhr- Antworten

    Wonderful that you choose for this instead of straight bangs. This looks so wonderful. I was a little sad that you went for a pony and not keep it all the same lenght but the result is spectacular beautiful 🙂

    • Vanessa
      Vanessa 27. März 2016 um 11:26 Uhr- Antworten

      Oh thank you 🙂 As I was still growing out my last bangs my hair was already not all at the same lenght. This is why it was a bot easier for me to decide for bangs. And I stil love them so much!

  8. Katharina 26. August 2016 um 10:51 Uhr- Antworten

    Hi,
    Ich finde deine Haare so wunderschön. Ich habe leider sehr dünnes haar , das mir allerdings schon bis zum po reicht. Könntest du vielleicht mal ein video machen , oder schreiben, wie und ob man das haar dicker bekommt, durch pflege oder ähnliches. Außerdem wäre es schön wenn du tipps hättest , wodurch haare im zopf nicht so ausfransen , ich mache mir morgens einen zopf gehe in die schule und sobald ich in der schule bin, ist meine frisur so dermaßen „zerstört “ , dass es aussieht , als wäre ich gerade aus dem bett aufgestanden. Über eine Antwort und tipps würde ich mich sehr freuen.

  9. Sarah 18. November 2016 um 22:29 Uhr- Antworten

    Hi,
    Ich überlege schon seit längerem mir einen pony zu schneiden, weil ich die grundsetzlich sehr hübsch finde. Ich bekomme aber meistens die Rückmeldung das mir ein Pony nicht steht (egal ob shief oder gerade, ich hätt ja gern einen schiefen) und das meine Stirn dafür nicht groß genung ist. Das ist der Grund warum ich mich da noch noch nicht drüber getraut hab. Weißt du, gibt es Gesichtsformen zu denen man auf keinen Fall einen Tragen sollte?
    BTW, das Foto oben ist das erste auf dem ich dein Gesicht gesehen habe, (habe bisher eigntlich nur deine Videos gesehen) und du bist unglaublich hübsch. 😉 könntest dich in den videos ruhig mal sehen lassen ;))

    • Vanessa
      Vanessa 27. November 2016 um 14:42 Uhr- Antworten

      Puh, so richtige Tipps kann ich da nicht geben, also bezüglich Gesichtsformen die gehen und welche nicht. Du kannst nur mal versuchen dir einen Pony zu „faken“ (es gibt auf Youtube einige Videos dazu), um es mal zu probieren oder du schneidest ihn einfach. Im Zweifel musst du einfach ein paar Monate die Zähne zusammen beißen beim rauswachsen. Mir fällt gerade noch ein, was ich gemacht habe, bevor ich zum ersten mal einen Pony gemacht habe – da habe ich eins dieser online Programme probiert wo man ein Bild von sich hoch lädt und dann verschiedene vorgegebene Frisuren drüber legen kann. Aber am Ende hilft nur ausprobieren 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar Antworten abbrechen

*