Goldschmiedekunst- Impressionen von der Senza Limiti Ausstellung

Vor zwei Wochen angekündigt und jetzt eine Woche später berichte ich nochmal darüber. Die Senza Limiti Ausstellung in einer kleinen Galerie für Goldschmiedekunst. Warum nicht so viel los war und warum es trotzdem ein ganz wundervoller Tag war will ich euch erzählen. Natürlich inklusive vieler Bilder mit kunstvollem Haarschmuck. Zusätzlich ein paar Gedanken über den vielleicht zunächst abschreckenden Preis der ausgestellten Stücke. Denn die waren wortwörtlich Gold wert. Achtung Bilderflut!

Anprobieren ausdrücklich erwünscht

Der Klassiker in extravagant: Notenschlüssel mit Edelsteinen

Also, was stand auf dem Programm? Eine Ausstellung meines liebsten Haarschmuckherstellers. Ich mag an dieser Stelle nochmal betonen, dass ich in keinster Weise in irgendeiner Beziehung außer einer freundschaftlichen zu Senza Limiti, genauer gesagt Gundula und Giusepp stehe. Also ja, ich mache hemmungslos Werbung für die beiden, aber einfach nur weil ich seit 2010 ihren Arbeiten verfallen bin.

Goldschmiedekunst zum Anfassen. Silber, Gold und Edelsteine

So jetzt wieder zurück. Bei dieser Ausstellung wollte Senza Limiti (was ich jetzt der Einfachheit halber mit SL abkürzen werde) ganz gezielt schöne Stücke aus Silber und Gold präsentieren. Nix versilbertes, nix ganz einfaches, sondern wirklich exklusive und kunstvolle Sachen. Undwer SL schon länger kennt weiß, dass man die Sachen von Giuseppe ganz klar als Kunst bezeichnen kann. Zusätzlich führt die jahrelange Erfahrung dazu, dass die Dinger auch wirklich gut im Haar halten. Ganz viele der Stücke zierte zusätzlich ein toller Edelstein. Es gab ganz viel Mondstein, Labradorit und auch Aquamarin zu bestaunen.

Labradorit und Diamanten

Mein eigener Notenschlüssel. Stand also nicht zum verkauf, aber ich fand es eine passende Gelegenheit ihn auszuführen.

Auch wenn das Ganze zunächst unter keinem ganz so guten Stern stand sollte es ein toller Tag werden. Giuseppe konnte gesundheitlich bedingt nicht ganz so viel vorbereiten wie geplant. Zusätzlich gab es viel Unsicherheit, ob unter der Woche überhaupt jemand kommt. Dass es am entsprechenden Tag letzte Woche dreißig Grad und Sonnenschein hatte war in der Hinsicht sicherlich auch nicht hilfreich. Ich habe mir frei genommen, um dabei zu sein. Um ein bisschen zu gucken und einen schönen Tag zu verbringen. Und es war definitiv ein solcher! Ganz besonders gefreut hat mich, dass ein paar Leser vorbei geschaut haben. Und da nicht so viel los war, zumindest tagsüber, hatte man auch ganz in Ruhe Zeit. Abends kam dann noch ein Haufen Mädels aus dem Langhaarnetzwerk was den Tag noch durch etwas Trubel abgerundet hat.

Wie kann man sich das jetzt vorstellen? Im Schaufenster waren einige wenige Stücke ausgestellt als Ankündigung. Und im Eingangsbereich lief das Video, dass ich euch bei der Ankündigung gezeigt hatte (*stolzbin*). Und im Gegensatz zum sonst ausgestellten Schmuck (der in Vitrinen liegt) lag der Haarschmuck schön drapiert auf einem Tisch. Anfassen und probieren war nämlich, wie immer bei SL, ausdrücklich erwünscht und das ganz ohne Kaufzwang.

Ausstellung verpasst?

Oder einfach nur zu Besuch in München? Bei Senza Limiti kann man jederzeit einen Termin in der Werkstatt machen. Termin klingt dir zu exklusiv? Keine Scheu. Es gibt keinen Kaufzwang und du kannst nach Herzenslust probieren und stöbern. SL mag nur keine festen Öffnungszeiten angeben, an denen jemand da sein muss. Gib Bescheid wann du kommst und du kannst einen Blick auf den Entstehungsort all dieser Sachen werfen und alle anprobieren! Mehr dazu hier.

Einige Leute kamen und wir quatschten. Und tranken gigantisch gute, selbstgemachte Ingwer-Zitronen Limonade. Perfekt für so einen heißen Sommertag. Ein paar der Stücke die ich euch heute zeige sind verkauft. Entweder direkt vor Ort oder im Nachgang soweit ich das mitbekommen habe. Ich kann also nicht garantierten, dass alles noch zu haben ist, falls ihr euch jetzt gleich in etwas verliebt. Aber im Zweifelsfall kostet fragen nichts.

Wer übrigens @mysenzalimiti folgt hat quasi live ein paar Eindrücke bekommen. Da habe ich direkt vor Ort ein paar der schönsten Stücke gezeigt. Auch wenn die Ausstellung jetzt vorbei ist lohnt es sich als SL Fan mal einen Blick darauf zu werfen, denn dort gibt es ganz tolle Trage- und Schmuckfotos von SL Stücken zu sehen.

Die ausgestellten Stücke

Nur zum Vergleich: so war der restliche Schmuck ausgestellt.

Ein paar Klassiker durften auch mit. Allerdings aus silber und nicht versilbert

Ich weiß aber auch, dass einigen bei den Preisschildern, die ich ganz bewusst nicht weg gemacht habe der Bestellfinger wieder einfriert. Wie angekündigt gab es an diesem Tag nur die ganz besonderen Stücke zu sehen. Zum ersten Mal auch mit reinem Gold. Wart ihr euch bewusst, dass Gold 40x so teuer ist wie Silber? Ich mir nicht so genau. Entdeckt ihr also Gold am Schmuck, könnt ihr euch sicher sein, dass der Preis hoch ist. 

In so ein Stück fließt also jede Menge Materialwert. Neben dem Metall hat auch so ein Stein seinen Preis. Dazu kommt Arbeit. Jede Menge davon. Ich erinnere mich, dass Giuseppe meinte für eine Spange hat er drei Arbeitstage investiert. DREI. Ich war schockiert. Für den Preis? In meinen Augen zu wenig so ganz spontan. Im Gegensatz zu manchen Hobby Haarschmuckmachern muss hiervon ja auch eine Werkstatt und dergleichen bezahlt werden. Naja, ich denke kalkulieren kann jeder selbst, aber wenn ich sehe, dass Ohrstecker – ganz simpel mit je einem kleinen Diamant in gold gefasst, simpler geht es kaum – mehr kosten als die Spangen… Dann finde ich Senza Limiti Schmuck sehr preiswert. SEHR preiswert. Ich habe den Tag eben auch genutzt um anzuschauen, was sonst an Schmuck geboten war und deren Preise waren wirklich interessant .

Natürlich kann und will sich nicht jeder so etwas leisten. Aber wem das zu viel ist (und ich habe dafür vollstes Verständnis!! War ja auch mal Schüler, Student bzw. ohne Einkommen), der kann sich zum Beispiel eine KPO kaufen. Oder gucken, ob er nicht sogar gebraucht was bekommt. Wer Kunst(volles) tragen will erwartet doch nicht, dass er das für 11$ bekommt, oder? Und eine KPO kann man sich wirklich leisten. Viel preiswerter kommt man nicht an so guten, stabilen Haarschmuck. Simple Rechnung: meine erste Forke von Bijou B* kostete glaube ich knapp zehn Euro (sorry ist lange her). Getragen habe ich sie etwa fünfmal. Dann war sie kaputt. Gebrochen. Meine erste KPO habe ich seit sieben (!!) Jahren und seither überall mit mir rumgeschleppt, zigfach getragen und auch mal achtlos in die Tasche geworfen (Schande über mich) und sie sieht immer noch Top aus. In sieben Jahren habe ich kein einziges Stück kaputt gemacht. Da hat sich die KPO mehrfach bezahlt gemacht.

Ich weiß, mit dieser Meinung biete ich sicherlich Angriffsfläche, denn ich weiß steigende Preise sind in der Diskussion. Aber das ist meine Meinung. Ist ja auch mein Blog, wenn ich das nicht hier darf, wo dann. Ja, vielleicht kann ich mir nur eine tolle Spange leisten. Aber für weniger Geld gibt es irgendwann gar keine mehr. Denn (leider *Achtung Ironie*) ist SL keine gemeinnützige Organisation und muss von irgendwas leben. 

Silber-goldene Spange mit Sternrubin

Das edelste Stück des Tages: Gold hat seinen Preis

Für mich persönlich sind die Stücke also weit weg von teuer. Hochpreisig, aber für das was man bekommt nicht teuer. Man gönnt sich ja auch mal eine gute und hochpreiseige Tasche (zum Beispiel) oder eben ein paar Brilliant-Ohrstecker. Genauso kann man sich wertvollen Haarschmuck kaufen. Finde ich zumindest.

Zum Abschluss nochmal ich und das obligatorische Gruppenbild

Darum zum Abschluss ein Teil, dass ich mir wohl ausgesucht hätte, wenn ich meine Sammlung hätte erweitern wollen. Eine KPO mit aufliegendem Aquamarin. Finde ich durch die Anordnung des Steins ganz besonders spannend, weil eben ganz anders als so eine normale KPO.

Habt ihr euch auch in etwas verguckt? Mal ganz unabhängig vom Preis und ob ihr euch das kaufen würdet. Einfach nur so, gefällt euch irgendwas ganz besonders gut? Bin gespannt!

Aquamarin KPO. Mein Liebling des Tages.

Und bitte noch einmal recht freundlich für das Gruppenbild 😉

Bis bald!

Gruppenbild der LHN Mädels



You might also like

Von | 2017-07-27T18:07:16+00:00 26. Juli 2017|Haarschmuck|8 Kommentare

8 Kommentare

  1. Eva/emmafan192 26. Juli 2017 um 9:42 Uhr- Antworten

    Hey Nessa,
    die Ausstellung war wirklich toll! Und du hast bestimmt schon mitbekommen, dass die tolle Esse mit dem blau-grauen Zirkonia dann doch noch nachträglich bei mir eingezogen ist. Freue mich daher natürlich auch über das Titelbild des Posts 😉
    Und jetzt wurde ich durch das erste Foto oben an die tolle Half-Up Spange erinnert und musste direkt Gundula schreiben, ob die auch noch zu haben ist… 😀
    War schön dich mal persönlich kennenzulernen!

    Liebe Grüße,
    Eva/emmafan192

    • Vanessa
      Vanessa 26. Juli 2017 um 11:53 Uhr- Antworten

      Ja das habe ich mitbekommen und darum gleich den Hinweis geschrieben 😀 aber das Stück und das Foto war einfach zu schön, um es nicht zu zeigen. Und hat so toll in deine Haare gepasst!
      Hat mich auch sehr gefreut
      Bis zum nächsten mal

  2. Ronja 26. Juli 2017 um 10:32 Uhr- Antworten

    Hallöchen 🙂

    Also, ich habe bisher zwei KPOs und eine Free, die ich sehr liebe, aber nicht soo oft trage. Bei meinem vorherigen Job musste Haarschmuck eher praktisch und unempfindlich sein, so dass viele schöne Teile einfach zu Hause bleiben mussten.

    Ich schaue regelmäßig auf der Homepage von SL vorbei und freue mich auch bei Instagram über die vielen schönen Stücke. Irgendwann möchte ich auch mal was besonderes haben… die Preise empfinde ich nicht als zu hoch, sondern absolut gerechtfertigt. Aber solange ich in meiner Freizeit hauptsächlich mit dem Langbogen im Wald rumlaufe braucht es eben eher was praktisches 😉

    • Vanessa
      Vanessa 26. Juli 2017 um 12:58 Uhr- Antworten

      Für mich gibt’s nix praktischeres als meine KPO 😉
      Aber ja, kunstvolle Spangen und Co scheiden dann aus.

  3. Dropselmops 26. Juli 2017 um 19:19 Uhr- Antworten

    Huhu Nessa,

    danke für die schönen Bilder. 🙂
    Wenn ich im Lotto gewinnen sollte, würde ich den Notenschlüssel mit der Schlange nehmen. Der hatte tatsächlich auch die richtige Größe 😉 … Und sollte der Lottogewinn noch etwas höher ausfallen, dann nähme ich noch die Bicolor-Spange mit dem Sternrubin, die war wirklich traumhaft schön und leider kommt sie auf dem Bild fast schon unspektakulär her. Solch einen Stein muß man eben in Natur gesehen haben.
    Insgesamt finde ich es schön, daß Senza Limiti so vielseitig sind und für jeden etwas passendes dabei ist … Ich habe leider auch keinen Job, bei dem ich die „Hochkaräter“ tragen könnte, somit bin ich froh, daß es bei Gundula und Giuseppe auch so viele schöne alltagstaugliche Schmuckstücke gibt …

    LG
    Dropselmops

  4. Li 26. Juli 2017 um 19:25 Uhr- Antworten

    Hatte ich nicht grade noch kommentiert, dass ich auf etwas, was dem in meinem Kopf nahe kommt warte, damit ich weiß, was genau ich will und wie teuer es wird? 😀
    SL hat jetzt ziemlich genau das hergestellt, was ich im Kopf hatte und dank der ganzen Mädels, die da auf der Ausstellung waren habe ich sowohl ein Tragebild als auch den Preisrahmen.
    Stimmt beides, jetzt grübel ich, ob ich etwas in dem Preisrahmen kaufen möchte, ohne es vorher anzuprobieren.

    Ich find die Sachen teuer, ja. Ich kann die Preise nachvollziehen, was aber nicht heißt, dass sie mir gefallen oder es mir leicht fällt, die für Schmuck auszugeben.
    Vor allem sind die Einzelstücke fast alle über meine Schmerzgrenze bei Onlinebestellungen und ich komme weder gut nach München noch habe ich ein Treffen demnächst in der Nähe (und die sind ja – verständlicherweise – eh ziemlich rar geworden) und ohne nachzufragen weiß ich ja sowieso nicht, ob mein Wunschstück nicht schon Beine (oder eher Haare) bekommen hat.
    Du merkst, ich schwanke ziemlich zwischen „hach“ und „hrmpf“.

  5. maoamii 29. Juli 2017 um 18:07 Uhr- Antworten

    Hallo Nessa und erstmal Danke für die tollen Bilder.

    DIe Stücke sind echt sooo schön. Klar teuer und ich schlucke auch ständig wenn ich die Preise sehe, aber du hast recht in dem du sagtest, dass es Leute gibt die sich Taschen für hunderte von Euros kaufen oder Lampen O.O Man hat halt seine Priortäten. Gibt durchaus Leute die geben soviel Geld für ne Uhr aus (kann ich persönlich auch nicht nachvollziehen), Deswegen jeder wie er mag ! und wie du auch sagtest, haben SL durchaus auch preiswertere altagstauglichere Sachen zu kaufen 🙂 ich selbst besitze eine LUX und eine Hawaii….das nächste soll eine KPO werden, sobald die Haarlis endlich länger sind. haha

    liebste grüße

  6. Làireach 14. August 2017 um 12:52 Uhr- Antworten

    Du beschreibst es sehr gut: ganz klar, die Sachen sind kostspielig. Aber nicht überteuert. Im Gegenteil. Trotzdem, auch bei versilbertem Messing muss der Otto-Normal-Verbraucher überlegen, ob er das Geld nicht doch woanders braucht. Aber das weiß jeder für sich selbst am Besten. Jeder hat seine Schmerzgrenze und da muss sich der Bestellfinger dann eben unterordnen. 😀
    Die Stücke finde ich alle toll. Ich bin zwar eher der Gold-Fan, so rein farblich, aber trotzdem gefallen mir die Teile super gut. Schade, dass SL so weit weg von mir ist. *seufz*

Hinterlassen Sie einen Kommentar Antworten abbrechen

*